Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Süd VGH-Agentur zeigt sich den Kunden nach der Renovierung freundlich und modern
Anzeige
14:15 02.09.2019
Schon im Eingangsbereich wirkt die Büroatmosphäre angenehm. Thomas Renner freut sich über den Zuspruch für die Neugestaltung seiner Büroräume. Simone Mencke (links) und Daniela Jehne gehören zu seinem Beratungsteam.

Nach der großen Jubiläumsfeier zum 50-jährigen Bestehen der VGH-Versicherungsagentur hat Inhaber Thomas Renner nun in den vergangenen Monaten die Büroräume an der Talstraße in Pattensen komplett umgestaltet, um eine noch persönlichere und einladende Atmosphäre zu schaffen.

Die Räume zeigen sich jetzt hell und offen, und bieten trotzdem die erforderliche Privatsphäre. „Viele Kunden haben die Räumlichkeiten bereits „in Augenschein“ genommen und die Resonanz war ausschließlich positiv“, berichtet Thomas Renner. „Wir haben uns sehr über die vielen Komplimente auch in den Social Media gefreut.“

Er wollte vor allem „mit der Zeit gehen und sich an den Wünschen der Kunden und der Mitarbeiter orientieren, um eine harmonische und vertrauensvolle Basis zu schaffen“, sagte Thomas Renner. „Und das ist uns, glaube ich, ganz gut gelungen“. Mehr als zwei Jahre plante Inhaber Thomas Renner zusammen mit seiner Frau Anja die Neugestaltung der Büroräume, um auch alle Aspekte zu berücksichtigen.

Versicherungsagentur mit allerbestem Ruf
  

Das VGH-Büro befindet sich zentral und gut erreichbar im Herzen von Pattensen an der Talstraße, direkt neben dem Marktplatz.
Das VGH-Büro befindet sich zentral und gut erreichbar im Herzen von Pattensen an der Talstraße, direkt neben dem Marktplatz.

Die Versicherungsagentur VGH-Renner hat sich über mehr als 50 Jahre einen hervorragen Ruf erarbeitet. Gegründet von Klaus Renner, dem Vater des jetzigen Inhabers, hat sich das Geschäft stetig weiterentwickelt. Das gesamte Team setzt auf die persönliche Beratung und den Service, dem Kunden maßgeschneiderte Versicherungen anzubieten, was nur mit einem mit einem soliden Vertrauensverhältnis zum Kunden möglich ist.

„Es ist wichtig, dass die Chemie stimmt“, sagt der Fachmann. Es müsse Vertrauen geschaffen und vor allem verdient werden. „Dazu gehört in erster Linie natürlich, dass im Falle eines Falles, wenn der Versicherungsschutz greifen soll, auch alles unbürokratisch, fair und schnell zum Wohle der Kunden geregelt wird.“ Das Schlimmste, was dem Kunden passieren könne, seien im Schadens- und damit Notfall, lange Wartezeiten. „Die VGH gehört zu jenen Versicherungen, die dem Kunden so schnell wie möglich helfen, wenn es nötig ist. Dafür ist er bei uns versichert und schenkt uns sein Vertrauen.“

Ein Schwerpunkt der Beratung: Altersvorsorge

Eines der wichtigsten Themen in Fragen von „sicherer Versicherungsschutz“ ist nach wie vor das Thema „Vorsorge für das Alter“. „Die Rente, die junge Menschen später im Alter er-halten, reicht vorne und hinten nicht aus, da ist es wichtig, dass sie vorsorgen“, empfiehlt Thomas Renner. Und das gelte auch noch im „fortgeschrittenen“ Alter.

„Für eine sinnvolle und finanzierbare es nie zu spät.“ Die Auswahl der Möglichkeiten, sich gegen Armut im Rentenalter zu versichern, sind vielfältig. „Wir finden für jeden Kunden, für jede Lebenslage und für jeden Geldbeutel eine maßgeschneiderte Lösung“, verspricht der Fachmann aus Pattensen. Das gelte von einer Rentenversicherung bis hin zu einer Kapitallebensversicherung, aber auch die Sterbeversicherung sei für das Alter immer noch eine gute Vorsorgewahl.

Wie soll ich mich versichern?

Die gesetzliche Rente reicht im Ruhestand nicht aus – das ist nichts Neues. „Wer im Alter seinen Lebensstandard halten möchten, für den führt kein Weg an der privaten Altersvorsorge vorbei. Denn das Leben ist nicht immer planbar: Darum muss sich auch die Altersvorsorge flexibel dem Leben anpassen erklärt Thomas Renner. Mit der VGH PrivatRente gibt es ein Produkt, mit dem ganz nach Bedarf vorgesorgt werden kann. „Je früher, desto besser.“ Dann können Kunden schon mit wenig Geld einen wichtigen Beitrag zu Ihrer Altersvorsorge leisten.

Wichtig ist die VGH PrivatRente für Angestellte und Beamte als Ausgleich für die Kürzungen der gesetzlichen Rente/Pension und die Anhebung des Rentenalters. Aber auch für Selbstständige und Freiberufler, da sie in der Regel keine oder nur geringe Ansprüche aus der gesetzlichen Rentenversicherung haben.

„Junge Leute“, ergänzt der Fachmann, „haben beim Thema Altersvorsorge einen entscheidenden Faktor auf ihrer Seite: die Zeit. Je früher sie starten, desto besser. Bereits mit geringen Beiträgen kann dank Zinseszinseffekt eine solide Vorsorge aufgebaut werden.“

Doch es gilt allgemein: Besser spät als nie – auch für rentennahe Jahrgänge lohnt sich eine Altersvorsorge. Mit höheren Einmalbeiträgen kann auch hier die voraussichtliche Rente deutlich aufgebessert werden. Die Möglichkeiten eine PrivatRente aufzubauen sind unterschiedlich. Je nach Einstellung des Kunden. Für eine klassisch sichere Anlage der Sparbeiträge mit Garantieverzinsung ist die VGH PrivatRente Klassik die richtige Wahl.

Die VGH PrivatRente Garant bietet hingegen die Möglichkeit, vom VGH Sachwerteindex zu profitieren. So haben Versicherte die Chance auf höhere Erträge – ihre Beiträge bleiben aber in jedem Fall bei Rentenbeginn zu 100 Prozent erhalten.

Interessant ist auch die VGH PrivatRente Invest, gepaart mit dem eigenen VGH Altersvorsorge Fonds. Damit profitieren Kunden in Zeiten niedriger Zinsen von den Renditechancen am Kapitalmarkt zu profitieren.

„Wir beraten unsere Kunden sehr gerne über die Möglichkeiten, welches Produkt am besten passt. Wir helfen gerne, die richtige Lösung für eine individuelle Altersvorsorge zu finden.“

Schutz bei Berufsunfähigkeit ist enorm wichtig

„Mir passiert schon nichts, was soll schon sein?“ Diese Einstellung findet sich häufig – speziell bei Menschen, die noch mitten im Leben stehen. Doch das Schicksal eines Unfalls, einer schweren Krankheit oder andere Unwegsamkeiten des Lebens können jeden treffen. Aus diesem Grund empfiehlt Thomas Renner in jedem Fall eine Berufsunfähigkeitsversicherung.

Pflegeversicherung ist von Belang

Ganz wichtig ist auch die zusätzliche Absicherung durch eine private Pflegeversicherung. Denn auch hier wird zunehmend deutlich, dass ganz schnell eine Lücke entstehen kann, die im Alter dazu beiträgt, das eigene Werte veräußert werden müssen – wie zum Beispiel ein Haus – oder gar die eigenen Kinder für die Eltern die Pflege zahlen müssen. Dieses Risiko wird durch eine sinnvolle Zusatzversicherung deutlich reduziert.

Persönliche Beratung wird empfohlen

„Am besten ist es, wenn die Kunden bei uns einen Termin machen, um sich individuell beraten zulassen, da können wir alle Fragen klären und ein optimales Angebot schnüren – passend für den Kunden“, empfiehlt Thomas Renner. Hier die Kontaktadresse: VGHAgentur Thomas Renner, Talstraße 20, 30982 Pattensen, Telefon (0 51 01) 85 51 40.
  

Datenschutz