Menü
Anmelden
Wetter heiter
16°/9°heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home
Anzeige
11:35 02.09.2021
Stöbern, schauen, kaufen: Der Verkaufsoffene Sonntag in Burgdorf ist am 5. September wieder ein Erlebnis für die gesamte Familie.

Es ist endlich so weit: Das Stadtmarketing Burgdorf (SMB) präsentiert am 5. September den zweiten Verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr. 

Über 40 Geschäfte und Unternehmen laden von 13 bis 18 Uhr zum entspannten Einkaufsbummel ein. Und wer bereits einmal einen Verkaufsoffenen Sonntag in Burgdorf besucht hat, der weiß, dass es dabei noch weit mehr zu entdecken gibt als schnucklige Läden und gastfreundliche Cafés.

Fehling-Modehaus

Dieser Verkaufsoffene Sonntag steht ganz im Zeichen der Kunst: mit dem 43. Kunstmarkt auf dem Spittaplatz und der Kunstmeile in der City mit Ausstellungen im Stadtmuseum, in der KulturWerkStadt und in der Magdalenenkapelle.

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass während des Besuches in Burgdorf die aktuellen Corona-Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind. 
   

Ob Schnäppchen oder neue Mode: Beim Verkaufsoffenen Sonntag in Burgdorf wird beides geboten.
Ob Schnäppchen oder neue Mode: Beim Verkaufsoffenen Sonntag in Burgdorf wird beides geboten.

Kurzweil für Kinder

Auch an die jüngsten Besucher ist gedacht und für allerlei Kurzweil gesorgt. Vor der HAZ/NP/Marktspiegel-Geschäftsstelle (Ecke Marktstraße/Poststraße) dreht sich ein Kinderkarussell und lädt zum die Mädchen und Jungen zum Mitfahren ein. Wenn es etwas mehr Bewegung sein darf, können sich die Kinder beim Bungee-Trampolinspringen auf der oberen Marktstraße austoben.

Bummeln, klönen, entdecken

Gemeinsam durch das spätsommerliche Burgdorf flanieren und endlich einmal ohne Hektik und ganz entspannt einkaufen: Der Verkaufsoffene Sonntag in Burgdorf bietet sich geradezu an für einen sonntäglichen Familienausflug. Beim Bummeln durch die Geschäfte an der Marktstraße, Hannoverschen Neustadt, Poststraße, Braunschweiger- und Schmiedestraße, der Straße Vor dem Celler Tor sowie dem Spittaplatz, der Bahnhofstraße, Neuen Torstraße und Uetzer Straße lassen sich abseits von Hektik und Stress und jenseits der gewohnten Pfade in aller Ruhe so manche Entdeckungen machen. „Ich kauf´ in Burgdorf“: Das bedeutet: Anders als im Internet kann die Ware angefasst, geprüft und ausprobieren werden. Dazu gibt es selbstverständlich individuelle und kompetente Beratung, denn persönlicher Kontakt und umfassender Service genießen im Burgdorfer Fachhandel einen ganz besonderen Stellenwert. Und nach dem Shopping gibt es dann ausgiebige Gelegenheit, viele nette Leute, Freunde und Bekannte zu treffen und den schönen Nachmittag in einem der Restaurants oder Cafés gemütlich ausklingen zu lassen.

Und nach dem Bummeln den Nachmittag in einer der Außengastronomien in der City genießen – perfekt!
Und nach dem Bummeln den Nachmittag in einer der Außengastronomien in der City genießen – perfekt!

Regions-Entdeckertag

Am 5. September gibt es anlässlich des Regions-Entdeckertages vom VVV organisierte Führungen durch die Sorgenser Bockwindmühle an der Otzer Landstraße (um 13 und 14 Uhr) und über den Magdalenenfriedhof (um 15 und 16 Uhr). Die Teilnehmerzahl ist auf jeweils 20 Personen begrenzt. Die Sorgenser Mühle aus dem Jahr 1686 ist das letztes Zeugnis der ehemals mehr als 15 Burgdorfer Mühlen. Der Magdalenenfriedhof aus dem 16. Jahrhundert ist die älteste erhaltene historische Begräbnisstätte Burgdorfs. Für beide Führungen ist eine Voranmeldung unter Telefon (0 51 36) 18 62 notwendig.

90 Jahre Neue Schauburg-Kino

Dem Burgdorfer Lichtspieltheater Neue Schauburg ist die Ausstellung „Zweimal Sperrsitz bitte – 90 Jahre Schauburg-Kino“ in der KulturWerkStadt (Poststraße 2) gewidmet. Der Neuen Schauburg gelang es in seiner 90-jährigen Geschichte als einzigem Kino in der gesamten Region, den Charme eines traditionellen, familienbetriebenen Lichtspielhauses zu bewahren und trotzdem den Publikumswünschen nach einem modernen Filmtheaterbetrieb gerecht zu werden. Regelmäßig für sein hochwertiges Programm ausgezeichnet, konnte das Kino an der Feldstraße 1994 die Deutschland-Premiere von „Der König der Löwen“ zeigen. Zusätzlich zu Schautafeln zur Burgdorfer Kinogeschichte werden historische Kinotechnik, Filmprogramme, Autogramme und Fotos aus den in den letzten Jahrzehnten aufgeführten Filmen ausgestellt. 

Grün-gelbe Aufkleber weisen den Weg

Diese Geschäfte, Unternehmen und gastronomischen Betriebe öffnen am 5. September; zu erkennen sind sie ganz leicht an den grün-gelben Aufklebern: ADA-Grill, Amatzo - Mein Fashion Store, Bekleidungshaus Fehling e.K., Bienvenido Mode & Accessoires, Body Street, Bosselmann. Die Landbäckerei, Buchhandlung FreyRaum, CORIUM − Mode, die Dich anzieht, Deniz Grill, Deutsche Vermögensberatung, Dirk Rossmann GmbH, Dittmann Uhren + Schmuck, dm drogerie-markt GmbH & Co. KG, Ernsting’s family GmbH & Co. KG, Fahrrad-Center Mai Lynn, Fehling Station, Fielmann AG & Co. OHG, Fitnesspark Burgdorf, Fleischerei Bernd Zimmermann GmbH, Gina Laura GmbH & Co. KG, Glashaus, Hähnchenbar, HC Parfümerie, HOA VIET Asiatische Spezialitäten, HOOK’S FOOD LOUNGE, Ital. Eiscafé Localino, Jaya Mode, Mäc Geiz Handelsgesellschaft mbH, Moccacino Coffee − Snacks & more, Modehaus Obermeyer, Georg Parlasca Keksfabrik GmbH, PingPong Kindermoden mit Pfiff, Quinas, Sanlet Second Hand, Schüler Büro & Schulbedarf, Schuh & Sport Goslar, Schuhhaus Polch, SchuhProfi, Sonderposten Zimmermann, Sport Polch KG, Sun & Fun Wellness UG, Süßes Kaufhaus, TEEzeit, WOOLWORTH GmbH und Zweiradfachgeschäft Fahrrad Schiwy OHG 

4
/
4