Menü
Anmelden
Wetter heiter
21°/4°heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Nord-West Einkaufen bis 20 Uhr – HGS lädt zum verkaufsoffenen Sonnabend nach Seelze ein
Anzeige
10:51 07.09.2020
Kevin Quadt (von links), Sabrina Roth, Jörg Heimberg, Hans Heinrich Hilgert und Dr. Thomas Meyer freuen sich auf den verkaufsoffenen Sonnabend.

Auch wenn die Corona-Krise die Seelzer Unternehmer stark gebeutelt hat und noch immer nicht vorüber ist, erwacht immer mehr das Leben in der Innenstadt, und die Normalität kehrt zurück. Dennoch wird es aufgrund der Pandemie viele Veranstaltungen, die sonst einen festen Termin im Veranstaltungskalender haben, in diesem Jahr nicht geben.

Abgesagt werden musste auch der Obentrautmarkt, der in diesem Jahr erstmalig im Juli stattfinden sollte und der jedes Jahr tausende Besucher in die Obentrautstadt lockt. Kreativ in der Krise, so lautet das Motto der Kaufleute. „Wir machen nichts, ist nicht die Lösung“, sagt HGS-Sprecher Frank Schaper. So hat sich der HGS-Vorstand lange Gedanken darüber gemacht, was trotz der Corona-Einschränkungen möglich ist, um den Seelzern und den Betrieben gleichermaßen eine Aktion zu bieten. „Dabei nehmen wir die Auflagen sehr ernst“, versichert Schaper.

Die Geschäfte öffnen ihre Türen

Ergebnis der Überlegungen ist nun der verkaufsoffene Sonnabend am 12. September, bei dem die Geschäfte in der Innenstadt ihre Ladentüren bis 20 Uhr geöffnet halten wollen.

Auch im Rathaus traf die HGS mit ihrem Vorschlag auf offene Ohren, und sowohl Stadtmarketing als auch Wirtschaftsförderung sicherten Unterstützung zu. „Durch die Corona-Krise ist die Koppelung zwischen HGS und Stadt noch enger geworden“, berichtet Frank Schaper. Geplant ist, zusätzlich zu den verlängerten Öffnungszeiten auch ein buntes Rahmenprogramm anzubieten – alles unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln.


„Wir überlegen, wo und wie wir die Glühweinbuden unter Einhaltung von Hygienekonzepten in diesem Jahr aufstellen können.“

Thomas Meyer, HGS-Vorstand


„Wir wollen vor dem Alten Krug eine Bühne mit DJ aufbauen“, erzählt HGS-Vorstand Dr. Thomas Meyer. Auch eine Show mit Lichteffekten soll es geben, möglicherweise werden auch Saxofonspieler in kleinen Gruppen zwecks musikalischer Unterhaltung in der Stadt unterwegs sein. „Wir besprechen gerade gemeinsam mit der Musikschule, was da möglich ist“, sagt Thomas Meyer.

Ähnlich wie beim Seelzer Lichtermeer werden auch bunt kostümierte Stelzenläufer in der Innenstadt unterwegs sein und sogenannte Walkacts vorführen. Auch Katja Stieg von der gleichnamigen Schmalzkuchenbäckerei wird den Standort ihres Verkaufswagens am Sonnabend von der Werftstraße vor den Alten Krug verlegen. Wegen der Absage sämtlicher Volks- und Schützenfeste hatte Katja Stieg quasi ihre gesamte Geschäftsgrundlage verloren und deswegen auf ihrem Grundstück einen Hofverkauf eingerichtet.

Am Sonnabend, 12. September, können die Seelzer ihre leckeren, frischen Schmalzkuchen nun direkt in der Stadt vor dem Alten Krug genießen. Mit dabei sein wird auch der Verein Historische Maschinen Seelze mit einer kleinen Ausstellung von antiken Landmaschinen. „In kleinerer Form als sonst - wir gucken, was möglich ist“, sagt Hans Heinrich Hilgert vom Verein Historische Maschinen.

Gewinnaktion unterstützt Seelzer Vereine

Volks- und Schützenfeste sind gestrichen – Katja Stieg verkauft ihre Schmalzkuchen deshalb ab Hof.
Volks- und Schützenfeste sind gestrichen – Katja Stieg verkauft ihre Schmalzkuchen deshalb ab Hof.

Auch wenn der Obentrautmarkt bedingt durch die Corona-Pandemie in diesem Jahr abgesagt werden musste, hat sich der Vorstand der HGS trotzdem dazu entschlossen, die Gewinnaktion Seelzer Vereine zu organisieren. Nach wie vor ist das Mitmachen für jeden Verein denkbar einfach. Eine formlose E-Mail an die HGS reicht als Bewerbungsschreiben vollkommen aus. Lediglich ein Auszug aus dem Vereinsregister muss der Mail angehängt und die Mitgliederzahl genannt werden.

Mit dieser schnellen und einfachen Bewerbung haben Vereine die Chance auf einen Basisgewinn von 100 Euro, 50 Cent pro Mitglied stocken die Vereinskasse außerdem auf.

Die Verlosung ist am 12 September gegen 17 Uhr auf der kleinen Bühne von DJ Jörg geplant. Um wirklich jedem Seelzer Verein die Chance auf den Hauptgewinn zu bieten, sind die Gewinner der Vorjahre von der Teilnahme an der Gewinnaktion ausgeschlossen.

Die HGS möchte mit dieser Verlosungsaktion gezielt die Vereine in Seelze unterstützen, die sich vor Ort und somit für die Seelzer engagieren und somit einen Teil zum kulturellen Leben und Miteinander der Menschen beitragen.

Adventsaktionen stehen noch infrage

Wie es dann im letzten Quartal des Corona-Jahres weiter geht, darüber diskutiert der HGS-Vorstand derzeit lebhaft. Nicht zuletzt versorgt Sprecher Frank Schaper die Mitglieder stets zeitnah über aktuelle Beschlüsse und Veränderungen, die politische Entscheidungen nach sich ziehen. Fest steht zum jetzigen Zeitpunkt, dass der beliebte Weihnachtsmarkt in seiner bewährten und traditionellen Form rund um die St. Martinskirche so in diesem Jahr nicht stattfinden wird.

„Wir überlegen, wo und wie wir die Glühweinbuden unter Einhaltung von Hygienekonzepten in diesem Jahr aufstellen können“, sagte Dr. Thomas Meyer. Denkbar sein, sich dabei in diesem Jahr nur auf die Kernstadt zu fokussieren.

Diese Betriebe machen mit:

■ Adler Apotheke
■ Bäckerei Raute
■ Berlin Döner
■ Betten-Center Soltendieck
■ Café K-Latsch
■ Der Schuh
■ Eis & Fantasy Bitto
■ Flügel’s Restaurant
■ Fotostudio Kurth
■ Griechisches Restaurant Saloniki
■ Hörgeräte Korallus
■ Juwelier Henryk
■ Kreuz Apotheke
■ Modelino
■ NEW HAIR
■ Petri & Waller
■ Restaurant Urfa Lezzet
■ Schmalzkuchenbäckerei Stieg
■ Siggi’s Augenoptik

Datenschutz