Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
13°/8°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region West Damenteam des SV Gehrden präsentiert den EDEKA-Ladage-Frischemarkt in der Landesliga
Anzeige
15:40 09.10.2020
Ab sofort laufen die Fußballdamen des SV Gehrden in den neuen Trikots von Sponsor EDEKA-Ladage auf

Die „EDEKA-Ladage-Familie“ freut sich sehr, die Fußball- Landesligamannschaft der Damen des Sportverein Gehrden in dieser Spielzeit 2020/21 mit schicken neuen Trikots zu unterstützen. „Die Nachbarschaft zum Verein durch unseren Frischemarkt im Gehrden-Carré, aber auch die Tatsache, dass wir grundsätzlich große Fans von sportaktiven Menschen sind, die sich zudem gesund und ausgewogen ernähren, hat dazu geführt, dass wir die Anfrage von Steffen Viet, der die Mannschaft trainiert und betreut, positiv beantwortet haben“, sagt Geschäftsführer Steffen Döring. Und so kam es kürzlich zur Trikotübergabe und einem schönen Mannschaftsfoto mit den jungen Damen des Sportvereins.

EDEKA Ladage

Steffen Viet: Großer Dank an EDEKA-Ladage

Bei der Trikotübergabe bedankte sich Trainer Steffen Viet für das Engagement der EDKA-Ladage-Frischemärkte: „Ohne eine solche Unterstützung von Sponsoren könnte es keinen Amateursport geben, gerade bei den Frauen. Wir danken Herrn Ladage sowie Geschäftsführer Döring und Marktleiter Schilg für ihr Engagement.“

Nach dem Aufstieg ist Klassenerhalt das Ziel

Nachdem das Team in der vergangenen Spielzeit in der Bezirksliga als Vizemeister den Aufstieg in die Landesliga geschafft hat, lautet das Ziel diesmal: Klassenerhalt. „Wenn es mehr werden sollte, dann freuen wir uns natürlich, doch wir sind bescheiden und wollen erst einmal nur die Klasse halten“, sagt der Coach. Der bisherige Auftakt war „durchwachsen“. Am Sonntag, 11 Uhr, kommt es auf der Anlage des SV Gehrden zum Duell mit dem SC Hemmingen-Westerfeld. Dazu blickt die sportliche Leitung voraus: „Das bislang letzte Ligaspiel endete für SV Gehrden mit einem Teilerfolg. 2:2 hieß es am Ende gegen TSV Limmer II. Der SC Hemmingen-Westerfeld hingegen musste gegen BW Tündern die erste Niederlage in dieser Spielzeit hinnehmen. In der Abwehr stehen wir aktuell nicht so gut, was durch 18 Gegentore leider belegt wird. Unsere Offensive könnte auch besser sein, doch wir sind zuversichtlich, dass wir den Hemmingern einen heißen Fight liefern werden. SV Gehrden förderte aus den bisherigen Spielen einen Sieg, ein Remis und zwei Pleiten zutage.

Im Angriff weist SC Hemmingen- Westerfeld deutliche Schwächen auf, was die nur fünf geschossenen Treffer eindeutig belegen.

In der Tabelle sind die Mannschaften in der gleichen Region unterwegs, nachdem die bisherige Saison der beiden Teams vergleichbar verlief.

Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander.

Seit zehn Jahren Frauenfußball beim SV Gehrden

Zur Saison 2009/10 wurde die Frauenmannschaft gegründet. Aus der damaligen Zeit sind immer noch Karen Viet und Valerie Hübner dabei. Auch Trainer Steffen Viet betreut das Team nun schon im sechsten Jahr seit 2015. In der Spielzeit

Saison 2016/17 folgte der Aufstieg in die Bezirksebene und der Einzug in das Bezirkspokalfinale. Wichtig war in der Saison 2017/18, dass der Klassenerhalt geschafft wurde. In der Saison 2019/20 schaffte das Team dann den Aufstieg als Tabellenzweiter in die Landesliga. „Da ist jetzt natürlich nur der Klassenerhalt unser Ziel“, sagt Steffen Viet.

Zwei Landesligastaffeln „dank“ Corona

Durch die Corona Pandemie gibt es in diesem Jahr zwei Landesligagruppen. Die Plätze eins bis drei nach Ende der Vorrunde bedeuten den Start in der Aufstiegsrunde. Die Ränge vier bis acht müssen sich in einer Abstiegsrunde messen. „Unser Ziel ist und bleibt der Klassenerhalt – aber auch ein Abstieg, an den ich aber nicht glaube, wäre für den Verein und die Mannschaft kein Problem. Bislang haben wir vier Spiele absolviert, einmal gewonnen, einmal unentschieden gespielt und zweimal verloren. Bei den Niederlagen haben wir gegen die vermeintlichen Aufstiegsfavoriten aus Lehrte und Tündern einiges an Lehrgeld bezahlt. Wir haben aber auch gesehen, dass wir in der Landesliga mithalten können.“ Der Kader besteht aktuell aus 22 Spielerinnen, darunter allerdings zwei Frauen, die verletzungsbedingt nicht mitspielen können.

„Wir müssen schauen, wann sie wieder einsatzbereit sind.“ Mannschaftsführerin ist Karolina Helka, Co-Trainer Volker Breidenbroich.

Mitspielerinnen gesucht!

Wer Lust hat, in einer tollen Truppe Fußball zu spielen und Spaß zu haben, der kann einfach mal vorbeischauen, wenn wir trainieren. Wir sind eine sehr offene und harmonische Truppe, die einfach Spaß haben möchte, ohne auf den nötigen sportlichen Ehrgeiz und den Einsatz zu verzichten, lautet die Kernaussage des Teams. Training ist jeweils dienstags und donnerstags auf der Sportanlage des SV Gehrden, jeweils ab 19 Uhr.

2
/
2
Datenschutz