Menü
Anmelden
Wetter Regen
19°/13°Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Stadt Ost Spargel kochen, braten und backen – So geht es richtig
Anzeige
16:22 30.04.2020
Beim Kauf von Spargel sollte auf die Frische und Qualität geachtet werden. Foto: Pixabay

Die Zubereitung von Spargel ist nicht unkompliziert. Mit einigen Tipps und Tricks werden jedoch Fehler vermieden, sodass sich das leckere Gemüse optimal zubereiten lässt. Bereits beim Kauf ist es sinnvoll, auf frischen und qualitativ hochwertigen Spargel zu achten.

Frischen Spargel erkennt man an geschlossenen Spargelspitzen und am Quietschen des Spargels, wenn man die Stangen aneinanderreibt. Das Frühlingsgemüse sollte idealerweise direkt am Kauftag verarbeitet werden, damit es so frisch wie möglich ist. Vor dem Zubereiten müssen die Spargelstangen geschält werden.

Hierbei beginnt man ungefähr einen Zentimeter unterhalb des Kopfes. Bei grünem Spargel ist es ausreichend, lediglich das untere Drittel der Stange zu schälen. Im Gegensatz zum Weißspargel ist die Schale weicher. Zum Kochen eignen sich spezielle Spargelkochtöpfe, bei denen die Spargelstangen stehend gegart werden können. Für Grünen Spargel ist eine Garzeit von 8 bis 10 Minuten ausreichend.

Weißer Spargel sollte zwischen 15 und 20 Minuten gekocht werden. Beim Kochen sollte darauf geachtet werden, dass die Spargelstangen knapp mit Wasser bedeckt sind. Idealerweise werden dem Wasser neben Salz ebenfalls Butter und eine Prise Zucker hinzugefügt. Die Butter verstärkt den Geschmack und der Zucker reduziert die Bitterstoffe des Spargels.

Das beliebte Gemüse eignet sich ebenfalls zum Braten oder Backen im Ofen. Gebraten, ob in der Pfanne oder dem Wok, passt Spargel optimal zu Fisch und Fleisch. Hierbei ist es wichtig, die Stangen in kleine Stücke zu schneiden und mit ausreichend Butter anzubraten. Im Ofen gegart behält Spargel sein intensives Aroma. Es hat sich bewährt, das Gemüse mit Salz und Pfeffer zu würzen und anschließend in Alufolie gewickelt im Ofen zu garen. lps/Jm


Tipps für eine ausgewogene Ernährung

Stress beeinflusst Essverhalten negativ
   

Gemüse und Obst sollten regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. Foto: AOK Mediendienst
Gemüse und Obst sollten regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. Foto: AOK Mediendienst

Bei einem arbeitsintensiven Alltag kommt eine gesunde Ernährung häufig zu kurz. Anstatt einer frisch zubereiteten Speise landen Fertiggerichte, beispielsweise Pizza oder Burger, auf dem Esstisch. Mit einigen Tipps kann das Essverhalten geändert werden, was der Gesundheit sowie der Figur zugutekommt.

Der erste Schritt zu einer gesunden Ernährung ist es, sich an dem eigenen Hungergefühl zu orientieren. In stressigen Lebensphasen neigt man dazu, aufgrund von Frust und nicht von Hunger zu essen. Hierbei kann es hilfreich sein, feste Essenszeiten über den Tag einzuplanen.

Essen frisch zu kochen ist ein zentraler Aspekt, auf dem Weg zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Die in Fertiggerichten enthaltenen Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker können sich negativ auf die Gesundheit auswirken und den Körper belasten. Daher sollte auf Fertigprodukte weitestgehend verzichtet werden. Kochrezepte mit wenigen Zutaten bieten eine geeignete Anleitung für das zeitsparende Kochen im Alltag. Allergiker können zudem beim Kochen sicherstellen, welche Zutaten in ihrem Gericht enthalten sind.

Beim Einkaufen ist es sinnvoll, darauf zu achten, Obst und Gemüse aus der Region zu kaufen. Regionale Lebensmittel sind qualitativ hochwertiger, da aufgrund ihrer Frische die Vitamine und Mineralstoffe erhalten bleiben.

Der Kauf von Backwaren und tierischen Produkten aus der Umgebung ist ebenfalls empfehlenswert. So ist es möglich, genaue Informationen über die Haltung oder den Anbau der Produkte zu erhalten.

Biologische Produkte sind zwar häufig kostenintensiv in der Anschaffung, jedoch bieten sie Qualität und sind nachhaltig. Bei einer gesunden Ernährung sollte darauf geachtet werden, den Zuckerkonsum zu reduzieren. Zu viel Zucker begünstigt Diabetes und Übergewicht. lps/Jm


Jahrzehntelange Erfahrung im Service

Biene & Pohlmann ist zuverlässiger Partner für den Hausgerätekauf und Liebherr-Kundendienst
  

Oliver Pohlmann präsentiert im Heideviertel eine gute Auswahl an Haushaltsgeräten namhafter Markenhersteller
Oliver Pohlmann präsentiert im Heideviertel eine gute Auswahl an Haushaltsgeräten namhafter Markenhersteller

Seit mehr als fünf Jahrzehnten ist Biene & Pohlmann als autorisierter Kundendienst der Firmen Liebherr Haushaltsgeräte und Stiebel-Eltron erfolgreich. Herbert Biene hat das Unternehmen einst 1964 in der List gegründet. Heute hat der Familienbetrieb seinen Sitz im Heideviertel und Oliver Pohlmann, seit beinahe 30 Jahren im Unternehmen tätig, führt gemeinsam mit Ehefrau Kerstin die Regie.

Von der Zentrale in der Sure Wisch aus sind täglich vier zuverlässige Monteure im Einsatz, um defekte Haushaltsgeräte aller Fabrikate instand zu setzen oder Neugeräte auf- oder einzubauen. Im modernen Ausstellungsraum präsentiert Biene & Pohlmann zudem funktionelle und moderne Hausgeräte.

Bei dem Hausgerätekundendienst sind die Kunden also in besten Händen. „Wir führen Kühlschränke, Kühl-Gefrierkombinationen und Gefriertruhen sowie Geschirrspüler, Waschmaschinen, Herde oder Dunstabzugshauben für den Privathaushalt oder Gewerbe- und Industriebetriebe“, sagt Oliver Pohlmann, der als Miele-Fachhändler außerdem die komplette Miele-Geräteflotte anbietet. Die Kaffeevollautomaten von Nivona begeistern die Kundschaft ebenfalls. „Hinter dem modischen Design verbirgt sich technische Spitzenleistung für mehr Bedienkomfort“, betont Kerstin Pohlmann, die sich in dem Familienbetrieb um Büro und Kundenbetreuung kümmert.

Seit Beginn ist die Firma als Werkskundendienst der Firma Stiebel-Eltron tätig. „Die neueste Generation der Durchlauferhitzer verspricht beispielsweise erstklassigen und gradgenauen Warmwasserkomfort durch moderne Touchdisplay-Bedienung, hohe Energieeffizienz mit bis zu 30 % Einsparungen und eine besonders sparsame Betriebsweise“, erklärt Oliver Pohlmann. Als zuverlässiger Hausgeräte-Kundendienst bietet Biene & Pohlmann einen freundlichen, kompetenten Service für beinahe alle Marken und Geräte an. Vom Firmensitz aus steht das Unternehmen den Kunden in Hannover und der Region mit seinen werksgeschulten Monteuren zuverlässig und kompetent zur Seite. Repariert werden Hausgeräte namhafter Hersteller wie etwa Liebherr, Miele, Siemens, Bosch, Neff, Constructa, Bauknecht, AEG und Zanker, ebenso alle anderen Fabrikate – und zwar schnell, günstig und vor Ort. „Wir führen auch Elektroinstallationsarbeiten von der defekten Steckdose über die Klingelanlage bis zum Zählerschrank oder die Reparatur und den Austausch von Nachtspeicheröfen durch“, sagt Oliver Pohlmann, der für beinahe jedes Gerät Ersatzteile beschaffen kann. Ebenfalls tiptop: der Service des Elektrokundendienstes. Vom Transport über den Anschluss beim Kunden zu Hause bis hin zum Testdurchlauf stellt das Team besonders bei Einbaugeräten Erfahrung und handwerkliches Knowhow unter Beweis.

Beraten wird in den Geschäftsräumen oder telefonisch. Der Biene & Pohlmann Elektrokundendienst in der Sure Wisch 10 hat montags bis donnerstags von 8 bis 16.30 Uhr sowie freitags von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Telefonisch ist das Team unter Telefon (05 11) 66 91 02 oder 69 92 60 erreichbar. Weitere Informationen gibt es im Internet auf der Website www.bienepohlmann.de.
  

3
/
4
Anzeige
Datenschutz