Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Nord Sonnenblumen für den Garten: Im Sommer zeigen sie ihre Pracht
Anzeige
13:27 09.05.2019
Mit ihren wunderschönen Farben sind Sonnenblumen in jedem Garten ein Hingucker. Foto: Pixabay.com
Hildebrand Bauelemente
Beensen´s Gärten GmbH
Anzeige

Sonnenblumen sind eine Gattung innerhalb der Familie der Korbblütler. Dabei handelt es sich um ein- oder mehrjährige Pflanzen, welche eine Wuchshöhe zwischen 25 und 300 Zentimeter erreichen können. Die gelben Blumen stehen einzeln oder in Gruppen, im Sommer öffnen sie sich und zeigen ihre Pracht. Die Blüten aller Sonnenblumen sind gelb bis orangerot. Je nach Art blühen sie von Juli bis September.

Der Durchmesser der Blumen ist durchaus unterschiedlich und kann bei einer einjährigen Sonnenblume bis zu 30 Zentimeter betragen. Die Blätter sind in der Regel herzförmig bis lanzettlich und gegenständig. Einjährige Sonnenblumen bilden zudem meist nur einen kräftigen Blütenstiel. Mehrjährige hingegen wachsen horstig oder breiten sich über Rhizomknollen aus. Manche mehrjährigen Sonnenblumenarten haben einen so ausgeprägten Ausbreitungsdrang, dass sie dem ein oder anderen Hobbygärtner durchaus lästig werden können. Essentiell für die schöne Pflanzenart ist ein sonniger Platz mit einem nährstoffreichen, nicht zu schweren Boden.

Erst im Frühjahr sollte man Sonnenblumen auf Bodennähe zurückschneiden. Die Samenstände sind zudem ein hübscher Winterschmuck und die Samen der einjährigen Art dienen Vögeln als fett- und eiweißreiches Futter. Bei der allgemeinen Pflege gilt zu beachten, dass Sonnenblumen keine längeren Trockenperioden vertragen, weshalb sie bei Bedarf gegossen werden müssen.

Heino Lampe Land- u. Gartentechnik

Damit die langen Stängel nicht abknicken, bieten sich vor allem für hochwachsende Arten Staudenstützen an. Alternativ haben sich auch lange Bambusstäbe als Stütze bewährt. Wer Stauden- Sonnenblumen bevorzugt, welche mehrjährige Pflanzen sind, kann diese durch Teilung vermehren. Einjährige Sonnenblumen hingegen sät man im Frühling aus. lps/Bi


Gärten von Rüdiger Beensen haben einen außergewöhnlichen Charakter.
Gärten von Rüdiger Beensen haben einen außergewöhnlichen Charakter.

Der Garten als Außenraum kann zum wahren Lebensraum seiner Bewohner werden - umso mehr, je mehr die positive Wirkung der Natur auf den Menschen erkannt und harmonisch in die Gartengestaltung einbezogen werden kann. Begriffe wie Refugium, Privatsphäre, Erholung, Regeneration, Natur und Familie spielen eine wesentliche Rolle, aber auch andere Faktoren, wie außerfamiliäre soziale Kontakte, Geselligkeit, Präsentation, Feiern, Sport und Spiel. Solche Lebensräume in Grün gestaltet Rüdiger Beensen. Seine Gartenprojekte können entsprechend der Wünsche seiner Bauherren sehr verschieden ausfallen.

Annähernd gleichbleibend ist jedoch seine Vorgehensweise. Sein Verständnis für Zusammenarbeit und sein Anspruch an das Vermitteln von Gestaltungskriterien und naturbedingten Zusammenhängen sind wesentliche Inhalte des gesamten Gestaltungsprozesses.

Schon die erste Begegnung mit den Gartenbesitzern ist Rüdiger Beensen wichtig. Gespräche mit Gedankenaustausch stehen am Beginn und werden weitergeführt über die Dauer des gesamten Projekts, mitunter sogar über Jahrzehnte und darüber hinaus.

Das Ziel von Rüdiger Beensen ist es, gemeinsam mit seinen Bauherren unverwechselbare Gärten mit außergewöhnlichem Charakter und hohem Wohnwert zu schaffen.


Das System Terrado von Klaiber bringt Schatten auf die hochsommerliche Terrasse.
Das System Terrado von Klaiber bringt Schatten auf die hochsommerliche Terrasse.

Der Frühling hat in den letzten Wochen schon mehrfach Einzug gehalten. Manchmal allerdings kann die Wärme auf der Terrasse im Hochsommer auch zu viel werden. Die Firma Hildebrandt Bauelemente in der Wedemark hat dafür perfekte Lösungen. Firmenchef Frank Hildebrandt kennt viele Möglichkeiten, Balkon und Terrasse zu beschatten – sei es mit einer Markise oder mit einem Terrassendachsystem. Empfehlenswert ist zum Beispiel das System Terrado von Klaiber. Dabei handelt es sich um ein Glasdachsystem aus witterungsbeständigem pulverbeschichtetem Aluminium mit einer optimal integrierten Markise, die für ein wunderbares Wohlfühlambiente sorgt und gleichzeitig ästhetischen Ansprüchen genügt.

In der umfangreichen Ausstellung in Resse können sich die Kunden bestens beraten lassen.


Heino Lampe empfiehlt Akkugeräte von Stiga.
Heino Lampe empfiehlt Akkugeräte von Stiga.

Der häufige Gebrauch von Akkugeräten in unseren Gärten ist eine erhebliche Erleichterung. Die Firma Heino Lampe Land- und Gartentechnik Isernhagen/FB empfiehlt daher Akku-Geräte, zum Beispiel AUTOCLIP-Mähroboter aus dem Hause Stiga für den heimischen Rasen. „Es ist für jeden Garten etwas dabei“, erklärt der Stiga-Vertragshändler. Alle Roboter haben bürstenlose Motoren (fast verschleißfrei) und ein großes Messer statt mehrerer kleiner Klingen. Die Mähroboter können somit eine gesamte Saison nahezu wartungsfrei betrieben werden. Sollte dies mal nicht der Fall sein, kann das Messer auch problemlos geschärft werden.

Alle Autoclip-Mäher sind über eine App vom Handy aus steuer- und programmierbar. Diese App erleichtert eine Bedienung aus der Ferne. Auf Wunsch findet die Installation der notwendigen Begrenzungskabel in Kooperation mit der Firma Green Fairway statt. Die Firma Heino Lampe Land- und Gartentechnik bietet auch handgeführte Stiga Akku-Gartengeräte in vier verschiedenen Voltklassen an. Ein und dasselbe voltspezifische Akku kann für alle handgeführten Geräte genutzt werden. Ein Akku passt für jedes Gerät.

1
/
5
Datenschutz