Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Süd-West Leine Laden öffnet nächste Woche in Alt-Laatzen
Anzeige
00:00 26.11.2018
Die Auswahl an Bekleidung reicht von Damen- über Herren- bis zu Kindermode.

Der Leine Laden hat sich vergrößert und ist vom Marktplatz in Laatzen-Mitte an die Hildesheimer Straße 37 nach Alt-Laatzen gezogen. In den ehemaligen Geschäftsräumen von Aldi und später Kunterbunt gegenüber des Mavi-Marktes steht für den Laden eine Fläche von insgesamt 550 Quadratmetern zur Verfügung. Hinter dem Haus gibt es rund 20 Parkplätze.

„Wir haben seit November 2017 im gesamten Laatzener, Hemminger und Pattenser Gebiet nach einer geeigneten Ladenfläche gesucht und haben dann hier genau das Richtige gefunden“, freut sich Jürgen Beckstette, Geschäftsführer der Leine-VHS.

Seit Oktober hat die Leine-VHS die Geschäftsfläche komplett renoviert und neu gestaltet. „Wir haben einen neuen Boden verlegt, die Wände gestrichen, Beleuchtung und Steckdosen angebracht“, berichtet Tischlermeister Anastassios Tsaussidis.

Neueröffnung am Donnerstag, 29. November

In der Kreativwerkstatt werden aus alten Textilien Taschen und anderes hergestellt.
In der Kreativwerkstatt werden aus alten Textilien Taschen und anderes hergestellt.

Am Donnerstag, 29. November, eröffnet die Leine-VHS die neuen Räume für ihr Secondhand-Kaufhaus. Ab 10 Uhr können Besucher den neuen, unter Anleitung von Daniela Thaul geschmackvoll eingerichteten Laden besichtigen und durch das vielfältige Sortiment stöbern.

An dem neuen Standort in Alt-Laatzen bietet die Leine-VHS ein wesentlich größeres Sortiment an gut erhaltenen gebrauchten Artikeln an, als zuvor am Marktplatz. Denn auch der ZAQond Hand-Laden für Herren- und Damenkleidung, der Kinderladen ZAQolino für Kinderkleidung und Spielzeug sowie der Möbelladen der Leine-VHS ziehen von ihrem bisherigen Standort im Zentrum für Arbeit und Qualifizierung (ZAQ) an der Karlsruher Straße 14 mit in den Leine Laden. „Dies ist notwenig geworden, da der Eigentümer andere Pläne für das Gebäude an der Karlsruher Straße hat“, sagt Jürgen Beckstette.Für Kunden bringt die Zusammenlegung der Secondhand-Geschäfte deutliche Vorteile: Sie finden nun eine noch größere Auswahl an gut erhaltenen gebrauchten Waren und müssen nicht mehr zwischen den verschiedenen Secondhand-Läden der Leine-VHS hin und her pendeln.

Für Kunden bringt die Zusammenlegung der Secondhand-Geschäfte deutliche Vorteile: Sie finden nun eine noch größere Auswahl an gut erhaltenen gebrauchten Waren und müssen nicht mehr zwischen den verschiedenen Secondhand-Läden der Leine-VHS hin und her pendeln.

Große Auswahl im neuen Laden

Zahra Razavion ist eine von 20 Mitarbeitern im Leine Laden.
Zahra Razavion ist eine von 20 Mitarbeitern im Leine Laden.

Der Leine Laden bietet gut erhaltene und Kleidung für Erwachsene und Kinder, Schuhe, Spielzeug und Babybedarf, Bücher und Accessoires. „Die Kleidungsstücke sind alle in einem guten Zustand, frisch gereinigt und bei Bedarf ausgebessert“, sagt Jürgen Beckstette.

Verkauft werden auch gebrauchte Fahrräder aus Spenden, die vorher in der Fahrradwerkstatt des ZAQ überholt und geprüft wurden.

Ebenfalls angeboten wird ein breites Sortiment an Möbeln sowie Haus- und Elektrogeräten: „Wir haben komplette Küchen und Schlafzimmer, Sitzgarnituren, Beistelltische und Lampen“, sagt Ladenleiter Reiner Wesemann. Aber auch Waschmaschinen und Geschirrspüler sowie Haushaltsartikel wie Geschirr, Besteck und Küchengeräte bietet der Leine Laden an.

Alle gebrauchten Möbel wurden von der Tischlerei des ZAQ überarbeitet, alle Elektroartikel auf ihre Funktion und Sicherheit geprüft. Auf Wunsch werden Möbel und Elektrogräte nach dem Kauf auch ins Haus geliefert.

Ergänzt wird das Sortiment von neuen, aus Paletten gebauten Möbeln, die die Mitarbeiter der Tischlerei im ZAQ angefertigt haben. Dazu gehören unter anderem Schuhregale, Garderoben und Warenträger für Ladengeschäfte.

Einrichtung aus Paletten gebaut

Ladenleiter Reiner Wesemann (links) und Leine-VHS-Geschäftsführer Jürgen Beckstette freuen sich auf die Eröffnung des Geschäfts.
Ladenleiter Reiner Wesemann (links) und Leine-VHS-Geschäftsführer Jürgen Beckstette freuen sich auf die Eröffnung des Geschäfts.

Mit den selbst gebauten Palettenmöbeln ist auch der Leine Laden ausgestattet. „Sie eignen sich prima für unsere Einrichtung“, sagt Wesemann. „Gewerbetreibende, die ebenfalls solche Palettenmöbel für ihr Geschäft haben wollen, können diese bei uns in Auftrag geben.“

Zum ZAQ gehören neben der Tischlerei noch eine Gärtnerei, eine Fahrradwerkstatt, eine Nähwerkstatt und eine Kreativwerkstatt. In letzterer werden unter anderem aus gespendeten Textilien Taschen und Kissen genäht und anschließend im Leine Laden verkauft.

Die Werkstätten sollen demnächst ebenfalls von der Karlsruher Straße umziehen. Derzeit verhandelt die Leine-VHS wegen einer neuen Immobilie in Alt-Laatzen.

Im Vordergrund steht die

Arbeitsplatzbeschaffung Mit dem Leine Laden wird die Leine-VHS keinen Gewinn machen. Im Vordergrund steht für die gemeinnützige Organisation die Schaffung von Arbeitsgelegenheiten für Langzeitarbeitslose, die sonst nur geringe Chancen am Arbeitsmarkt hätten. Im Leine Laden sind rund 20 Frauen und Männer in verschiedenen Schichten beschäftigt. Hinzu kommen noch einmal rund 80 Langzeitarbeitslose und Jugendliche ohne Job, die in unterschiedlichen Fördermodellen in den Werkstätten des ZAQ arbeiten. Bei den Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen können sie sich beruflich qualifizieren und ihren Lebensunterhalt unabhängig von öffentlicher Unterstützung bestreiten. Dabei arbeitet die Leine-VHS eng mit dem Job-Center zusammen.

Außerdem bietet der Leine Laden Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, günstig einzukaufen.

„Ein weiterer Aspekt ist es, Dinge, die sonst entsorgt werden würden, aufzuarbeiten und zu recyceln“, sagt Beckstette. So könne Müll vermieden werden.

Die Nachbarschaft des Sozialkaufhauses Fairkauf, das ebenfalls Secondhand-Artikel anbietet, betrachtet Beckstette nicht als Konkurrenz. „Wir arbeiten mit Fairkauf schon in Netzwerken zur Förderung von Langzeitarbeitslosen zusammen und werden jetzt auch kooperieren.“ Die Kollegen kämen sogar zur Eröffnung des Leine Ladens.

Spenden sind jederzeit willkommen

Außer den selbst hergestellten Palettenmöbeln sind alle Waren im Leine Laden gespendet worden. Weitere Spenden können direkt in dem Geschäft abgegeben werden. Benötigt wird alles – von Bekleidung und Spielsachen, Hausrat und Büchern über Fahrräder und Elektroartikel bis hin zu Möbeln. Größere Gegenstände werden nach Absprache auch bei den Spendern zu Hause abgeholt.

Geöffnet ist der Leine Laden ab dem 29. November montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und sonnabends von 10 bis 14 Uhr. Telefonisch ist er unter (0511) 2607-2370 erreichbar. Unter dieser Rufnummer kann auch die Abholung von größeren Spenden vereinbart werden.

Datenschutz