Menü
Anmelden
Wetter heiter
16°/9°heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home
Anzeige
17:49 21.05.2021
Mit frischen Erdbeeren und Shrimps wird die Kreation zu einem saisonalen Höchstgenuss. Foto: Pixabay

In einer gut ausgestatteten Küche lässt sich der Spargel unkompliziert, schonend und auf vielfältige Weise zubereiten. Nach dem Putzen des Spargels mit dem Spargelschäler kann man die Spargelstangen beispielsweise im Dampfgarer oder in einem Kochtopf mit Dampfeinsatz garen. Bei dieser Art der Zubereitung bleiben mehr gesunde Inhaltsstoffe des Spargels erhalten. Außerdem behält der Spargel beim Dampfgaren sein Aroma. Somit bleibt der unverwechselbare Geschmack des Spargels unverfälscht.

Moderne Dampfgarer kontrollieren die Temperatur automatisch und halten diese konstant. Die neuere Technologie einiger Geräte ermöglicht sogar das Garen eines kompletten Menüs, indem man die einzelnen Komponenten in der vom Gerät angegebenen Reihenfolge und zu vorgegebener Zeit in den Dampfgarer schiebt. Darüber hinaus kann man den Spargel braten. Gebratener Spargel bringt köstliche Röstaromen hervor. Brät man den weißen Spargel scharf an, entsteht durch den Zuckeranteil im Gemüse eine Karamellnote. Dünnere Spargelstangen kann man in einem Salat genießen.

Einem Salat mit Tomaten und Mozzarella, mit Kartoffeln und Blumenkohl oder mit Nudeln verleiht der Spargel den letzten geschmacklichen Feinschliff, wenn man die Stangen kleingeschnitten wie Sprossen darüber streut. Je nach persönlicher Präferenz bringt Limonen- oder Kräuterknoblauch-Öl eine zusätzliche Raffinesse in den Salat, der auf jeder Grillparty nicht nur ein geschmackliches Highlight, sondern in einer rustikalen Steingut-Schale auch ein echter Hingucker auf dem Büfett ist. Die Feinkostgeschäfte halten neben einer fachkundigen Beratung eine Auswahl verschiedener Öle bereit, die den Geschmack des Spargels im Salat unterstreichen. lps/Jv
  

6
/
6