Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
18°/14°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home
Anzeige
23:14 25.07.2021
Ein Rückspülfilter hält das Trinkwasser sauber.

Dass klares Trinkwasser aus unseren Wasserhähnen kommt, ist eigentlich selbstverständlich. Kaum jemand macht sich Gedanken darüber, dass es einmal anders sein könnte. Schließlich ist Trinkwasser ein Lebensmittel, das auch in Lebensmittelqualität aus dem Hahn kommt. Trotzdem lohnt es sich, Vorkehrungen zur Wasserqualität zu treffen, denn schmutziges Trinkwasser ist auch in Deutschland gar nicht so selten wie man denkt. Eine Rohrspülung oder gar ein Rohrbruch kann schnell zu einer problematischen Lage führen. Gerade bei stillgelegten Leitungen und Rohren bilden sich häufig gesundheitlich gefährliche Legionellen. Die Firma M. Goslar hilft dabei, das Trinkwasser hygienisch einwandfrei zu halten und eventuellem Legionellenbefall vorzubeugen.

Die Lehrter Firma wartet und kontrolliert den Wasserschutzfilter des Hauses, um ihn auf dem bestmöglichen Stand zu bringen. Ein Druckminderer sorgt dafür, dass der Trinkwasserdruck auf gleichmäßigem Niveau bleibt. Damit wird ein zu hoher Wasserverbrauch verhindert. Das schont den Geldbeutel und beugt Schäden vor.

Rückfluss verhindern

Ein Rückflussverhinderer sorgt dafür, dass das Trinkwasser nur in das Haus, nicht aber wieder zurück in das öffentliche Leitungsnetz fließen kann.

Eine Hauswasserstation vereint alle die oben genannten Vorrichtungen und benötigt weniger Platz als die Einzelkomponenten.

Markus Goslar empfiehlt in Gegenden mit hartem Trinkwasser eine Enthärtungsanlage, die dafür sorgt, dass in Geräten wir Wasch- oder Spülmaschinen oder in Kaffeemaschine und Wasserkocher weniger Kalk abgelagert wird. Das verlängert die Lebensdauer der Geräte. Beim Waschen ist auch nicht so viel Waschmittel nötig, sodass die Umwelt geschont wird.

4
/
5