Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Süd Eine Wohlfühloase mit ländlichem Charakter, aber auch mit Chic und tollen Geschäften
Anzeige
08:50 26.11.2018
Der Marktplatz in Pattensen ist einer der vielen Anlaufpunkte, die die Stadt für die Bürger lebenswert machen.

Was hat Pattensen, was andere Regionsstädte nicht haben? Nun! Wenn Sie diesem „Geheimnis“ auf die Spur kommen möchten, dann empfehlen wir Ihnen einen Blick in das neue Hochglanzmagazin „Mein Pattensen“ der Verlagsgesellschaft Madsack.

Darin wird deutlich, was den Charme des Ortes ausmacht und ihn so reizvoll macht. Vielleicht das beim Blick in das Magazin auch deutlich wird: Die Stadt entwickelt sich – nicht nur in Bezug auf die Nahversorgung und Infrastruktur; auch das Know-how der ortsansässigen Unternehmerinnen und Unternehmer steigt stetig.

„Mein Pattensen“ – ein überzeugender Auftritt

Mit der aktuellen Ausgabe von „Mein Pattensen“ ist ein Produkt entstanden, das zu den Premiumprodukten der Verlagsgesellschaft zählt. Ein Magazin, dass den Bürgerinnen und Bürgern einen kompakten Einblick in die Geschäftswelt, die Angebote der Dienstleister und der Gewerbetreibenden gewährt. Aber auch die Neubürger spannend und packen informiert, was Pattensen so alles zu bieten und anzubieten hat.


Alle an dem Magazin beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind sich einig, dass das Produkt mehr als gelungen ist. Dieses Magazin bietet auch Informationen rund um das lokale Geschehen, einige „Aha-Effekte“ und Potenzial für gute Gespräche – eben die Lebensart Pattensen.

Die von den Autoren verfassten Porträts sind spannend aufgeschrieben, es gibt viel Neues zu entdecken.

Die Mediaberater Fiona Kretschmer und Günther Reuter, die für die Vermarktung des Produktes zuständig waren, sagen: „Sichern Sie sich noch heute eines der beliebten Exemplare, wir wünschen Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, viel Spaß beim Lesen und Stöbern in unserem Magazin und sagen im Namen des gesamten Lebensart-Teams allen, die an diesem Heft mitgewirkt haben, herzlichen Dank.“

Warum fühlen sich die Bürger so wohl?

Im Magazin wurden bekannte Gesichter aus Pattensen und den Stadtteilen gefragt, warum sie so gerne in ihrem Ort wohnen.

Hans-Friedrich Wulkopf, stellvertretender Ortsbürgermeister von Hüpede-Oerie: „Die Einwohner von Hüpede-Oerie, das Zusammengehörigkeitsgefühl und die Bereitschaft der Menschen, etwas für die Bewohner in Hüpede zu tun und dieses auch umzusetzen. Ich lebe gern in Hüpede, weil ich hier verwurzelt bin.”

Landwirt Jörn Lampe, aus Jeinsen: „Ich lebe seit meiner Geburt in Jeinsen und bin hier fest verwurzelt. Ich mag das Leben auf dem Land und die Ruhe, die man hier finden kann. Ich lebe gerne in Jeinsen, weil es eine gute Dorfgemeinschaft gibt.“

Thomas Biber, der Vorsitzender des SV Koldingen: „Das Heimatgefühl, Werte und Nachbarschaft, die man kennt, teilt und schätzt, die Hilfsbereitschaft untereinander, der nötige Abstand zwischen den Gebäuden, der einem Räume zum Leben lässt und wo man auch mal einen Trecker parken kann, dass Pferde und andere tolle Tiere noch zum Alltag gehören und dass unsere Kinder es sich auch schon nicht mehr vorstellen können, in einer anonymeren, städtischen Umgebung aufzuwachsen und zu leben.“

Holger Mensing, Jugendfeuerwehrwart in Oerie: „Dass wir ein Dorf sind, in dem man sich kennt, sich gegenseitig hilft und sich die Bewohner oft zu spontanen Gesprächen auf den Straßen oder über den Gartenzaun treffen. Daneben bietet unser Dorf die Nähe zur Natur, die Ruhe und den trotzdem relativ kurzen Arbeitsweg nach Hannover. Da meine Eltern, Schwiegereltern und Brüder ebenfalls hier leben, genießen wir auch in Bezug auf das Aufwachsen der eigenen Kinder und deren Betreuung einen absoluten Luxus, der nicht bezahlbar ist.“

Günter von Lonski, Krimiautor: „Unter netten Leuten zu leben, Freunde gefunden zu haben und auch Interesse an meiner Arbeit zu spüren. Ich fühle mich wohl in Pattensen, weil ich mich angenommen fühle.“

Sibylle Maurer-Wohlatz vom BUND Region Hannover: „Ich lebe gerne in Reden, weil es überschaubar ist, es noch landwirtschaftliche Betriebe gibt und viele Menschen, die sehr vielfältig das Dorfgeschehen mitgestalten. Zudem gefällt mir die gute Luft, die Nähe zur Masch als naturnaher Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen und Erholungsraum für uns.“

Helmut Krause, ehrenamtlicher Seniorenbeauftragter der Stadt Pattensen: „Ich lebe gerne in Schulenburg, weil man sich hier kennt und hilft und ich mich hier wohlfühle. Meine Lieblingsplätze in Schulenburg sind das Calenberger- Mühle-Wehr und die Bank am Ostlandweg mit herrlichem Fernblick.“

Dirk Meyer, Ortsvorsteher Vardegötzen-Thiedenwiese: „Ich mag an Vardehötzen und Thiedenwiese die dörfliche Idylle - sie sind klein, überschaubar und liebenswert. Vardegötzen und Thiedenwiese sind überschaubar, jeder kennt jeden, die nachbarschaftliche Hilfe ist sehr ausgeprägt und man lebt nicht anonym wie in einer Großstadt. Hier fragen sich die Nachbarn schon bei Abwesenheit, ob man auf Reisen oder krank ist.“

Hier gibt es das Magazin „Mein Pattensen“ kostenlos:

- REWE Center, Johan-Koch-Straße 2; Café Anno, Marktplatz 3
- Gaby’s Mode am Markt, Marktplatz 9
- GRAMANN Landschlachterei GmbH, Ludwig-Erhard-Straße 25
- Fernseh Hansen, Dammstraße 4
- Marien-Apotheke, Marienstraße 9


Datenschutz