Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region West Hoffnung ab Mai: Diese Produktionen sollen nach Möglichkeit stattfinden!
Anzeige
11:26 25.03.2020
Jens-Heinrich Claasen ist ein Könner seines Fachs. 

Da niemand weiß, wie lange die Corona-Krise noch andauert, hat Hendrik Walde die Termine für Mai vorerst im Kalender belassen. „Wir alle hoffen natürlich, dass wir dann wieder spielen können“, sagt er. 

Liese-Lotte Lübke präsentiert „Und wenn schon…“

Was bedeutet Abenteuerkabarett? Einerseits ist ein Besuch des Kabarettprogramms von LieseLotte Lübke ein Abenteuer. Andererseits ist es abenteuerlich, wie mutig und direkt diese Künstlerin mit ihrem wilden Charme ihr Publikum begeistert. So wie sich LieseLotte als Gleitschirmpilotin von den höchsten Bergen stürzt, so ist ihr Soloprogramm: aufregend, frech, stürmisch, frei und frisch! Am Freitag, 8. Mai, 20 Uhr, ist ihr Auftritt in Ronnenberg geplant.

Edeka Ladage Gehrden

Gesellschaftliche Tabuthemen

Unerwartet spricht sie gesellschaftliche Tabuthemen an, die unter die Haut gehen und man merkt oft erst später, dass sie das eine oder andere Lied im Grunde genau für uns singt. Ihre selbstgeschriebenen Texte und -komponierten Lieder, zu denen sie sich am Klavier begleitet, sind eine Mischung lebensnaher Themen, die sie mit viel Herz, berührend, ertappend, manchmal mahnend und immer aufrichtig mit ihrem Publikum teilt.

Ein Abend voller Politik des Privaten, voll von frechem Humor und ganz auf der Suche nach der Verantwortung bei uns selbst. Lassen wir uns darauf ein! Und auf die Energie dieser impulsiven Künstlerin. „Selten hat ein so unterhaltsam dargebrachter, tiefgründiger Abend, so nachhaltige Wirkung bei mir hinterlassen“, sagte ein Zuschauer nach dem Konzert.

Was immer uns also im Alltag zurückhält, nehmen Sie es an die Hand, gehen Sie trotzdem los und sagen Sie – wie Liese-Lotte – „und wenn schon…“! Denn das Leben steckt voller noch unentdeckter Abenteuer…

Liese-Lotte Lübke präsentiert ihr Programm „Und wenn schon …“
Liese-Lotte Lübke präsentiert ihr Programm „Und wenn schon …“

Liese-Lotte Lübke – ein Kurzporträt

Liese-Lotte Lübke (geboren 1989 in Großburgwedel) steht seit 2009 auf der Bühne. Von 2010 bis 2015 tourte sie mit ihrem ersten Soloprogramm „Bloß Liese“, woran sie ihr zweites Programm „Kopf in den Sand“ anschloss. Seit Januar 2019 tourt sie mit ihrem aktuellen Programm „Und wenn schon…“ durch ganz Deutschland und die Schweiz. Von 2013 bis 2017 war sie im WDR, SR und der ARD in den Sendungen Ladies Night, Alfons & Gäste und dem Wettbewerb um die St. Ingberter Pfanne zu sehen.

Ihre selbstgeschriebenen Texte und -komponierten Lieder, zu denen sie sich am Klavier begleitet, sind eine Mischung lebensnaher Themen, die sie berührend, ertappend, manches Mal mahnend und immer aufrichtig und mit viel Herz mit den Menschen in ihrem Publikum teilt.

Stefan Waghubin ist bereits vielfach ausgezeichnet worden.
Stefan Waghubin ist bereits vielfach ausgezeichnet worden.

Stefan Waghubinger: „Jetzt hätten die guten Tage kommen können“

Am Sonnabend, 23. Mai, 20 Uhr, steht Stefan Waghubinger auf der Bühne. In seinem dritten Soloprogramm, „Jetzt hätten die guten Tage kommen können“, hat es Waghubinger „ganz nach oben“ geschafft. Auf dem Dachboden der Garage seiner Eltern sucht er eine leere Schachtel und findet den, der er mal war, den, der er mal werden wollte und den, der er ist. Es wird also eng zwischen zerbrechlichen Wünschen und zerbrochenen Blumentöpfen, zumal da noch die Führer der großen Weltreligionen und ein Eichhörnchen auftauchen.

90 Minuten glänzende Unterhaltung trotz verstaubter Oberflächen. Aber Vorsicht, zwischen den morschen Brettern geht es in die Tiefe. Die Kritiker finden: „Es ist tieftraurig und zugleich zum Brüllen komisch, banal und zugleich verblüffend geistreich, zynisch und zugleich warmherzig. Vor allem aber ist es eins: verdammt gut.”

Ein Senkrechtstarter

Jens Heinrich Claassen ist momentan einer der Senkrechtstarter im Comedybereich. Seine „betreute Comedy“ ist mittlerweile auf den renommiertesten Bühnen im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus zu finden.

Auf den Schiffen der AIDAFlotte gilt er als Allzweckwaffe, beim Fringe Festival in Edinburgh gestaltete er gemeinsam mit Bodo Wartke die englischsprachigen Shows „The Germans are coming!“. Im Fernsehen ist Jens Heinrich Claassen auch immer häufiger zu finden. Er ist Stammgast bei NightWash, im Quatsch Comedy Club und bei diversen Produktionen u.a. im WDR, NDR, SWR und dem BR.

Jens Heinrich Claassen schafft es, in jeden seiner cleveren Witze so viel Persönlichkeit und Charisma zu legen, dass man einfach mitlachen muss und den liebenswerten Chaoten so schnell nicht vergessen wird.

■ Alle weiteren Infos erhalten Sie unter:
Lütt-JEVER-Scheune
Telefon: (0 51 09) 51 39 85
E-Mail: info@luettjeverscheune.de
Homepage: www.luettjeverscheune.de

■ Telefonische Kartenreservierung:
In der Lütt Jever Scheune unter Telefon (0 51 09) 78 12.

■ Tickets per Post:
Gerne schicken wir Ihnen die Eintrittskarten (gegen Aufpreis von 4 Euro pro Einwurf Einschreiben) nach Vorbestellung und Zahlungseingang zu.

2
/
2
Datenschutz