Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Stadt Nord Lebensmittel, die glücklich machen
Anzeige
16:23 07.02.2020
Bananen gelten als gesunde Stimmungsaufheller, weil sie die Produktion der Glückshormone im Gehirn steigern und einen hohen Anteil an Magnesium und Kalium enthalten.  Foto: Pixabay/GabiSanda

Es gibt zahlreiche Lebensmittel, die für gute Laune sorgen und gleichzeitig gesund und lecker sind. Lachs enthält Omega-3-Fettsäuren, die für eine ausgewogene Ernährung wichtig sind. Darüber hinaus hat Fisch und insbesondere Lachs eine positive Wirkung auf das Herz. Diverse wissenschaftliche Studien belegen, dass der regelmäßige Verzehr von Fisch das Risiko senkt, an Depressionen zu erkranken. Bananen enthalten den Botenstoff Serotonin, der einen positiven Einfluss auf die Stimmung hat.

Kalium stärkt die Muskeln und das Herz. Bananen sättigen optimal und liefern dem Körper Energie, weshalb sie sich als gesunder Snack für zwischendurch oder zum Frühstück eignen. Blaubeeren enthalten für den Körper wertvolle Antioxidantien, die in der Lage sind, freie Radikale abzuwehren und eine antibakterielle Wirkung haben. Flavonoide können sich positiv auf die Stimmung auswirken, weshalb Blaubeeren ebenfalls für gute Laune sorgen können. Der Verzehr von grünem Gemüse ist nicht nur gesund, sondern sorgt für positive Energie.

Spinat, Avocados und Brokkoli beinhalten Folsäure. Folsäure wird zu den B-Vitaminen gezählt und ist wichtig für die Produktion von Serotonin. Aus diesen Gründen ist es sinnvoll bei der Zubereitung von Speisen grüne Gemüsesorten zu verwenden. Kefir und Joghurt sind Präbiotika und regen die Produktion von gesunden Darmbakterien an. Zudem konnten Wissenschaftler herausfinden, dass Präbiotika einen positiven Einfluss bei Depressionen haben können. lps/Jm


Erholsam schlafen – leicht gemacht

Sagen Sie mir doch, bitte, wie ich endlich wieder gut schlafen kann“ – Sätze wie diesen hört die Schlaftherapeutin Christine Dreyer immer wieder. Ihre Patienten sind von der Schlaflosigkeit ausgelaugt und verzweifelt. Meist haben sie schon alles ausprobiert, was es an hilfreichen Schlaftipps gibt. Aber funktioniert hat es nicht.

Deshalb hat die ausgebildete Schlaftrainerin Christine Dreyer ein Programm entwickelt, das bald wieder zuverlässig für erholsame Nächte sorgt. Dreyer verfügt über langjährige Erfahrung in der Therapie von starken Schlafstörungen. Sie weiß, dass es oft einiger individueller Techniken bedarf, damit ihre Patienten wieder erholsam schlafen können. Die Schlafexpertin vermittelt in ihrem Schlafschul-Programm z. B. die Klopftechnik PEP, die in kurzer Zeit Stress und die Angst vor dem Nicht-schlafen-können abbaut.

Lernen Sie in diesem Jahr endlich wieder regelmäßig tief zu schlafen, damit Sie energiegeladen Ihren Tag erleben. Rufen Sie Christine Dreyer an und erfahren Sie in einem kostenlosen Telefonat, wie Sie Hilfe bekommen.

■ Mehr Infos gibt es unter Telefon (05 11) 61 65 99 89 und im Internet auf der Website www.christine-dreyer.de.


In Thürnau’s Fischhalle ist frischer Skrei eingetroffen

Winterkabeljau lässt sich schnell zubereiten

Kalorienarmer Genuss: Skrei aus Thürnau’s Fischhalle, ganz sanft mit Gemüse und frischen Kräutern im Ofen gegart.
Kalorienarmer Genuss: Skrei aus Thürnau’s Fischhalle, ganz sanft mit Gemüse und frischen Kräutern im Ofen gegart.

Unter Fischkennern wird der Skrei gern „Das Gold der Lofoten“ genannt. Ein Wunder ist das nicht, denn der edle Fisch ist delikat und festfleischig und dennoch zart, mager und aromatisch. „Dieser ganz besondere saisonale Genuss entfaltet sich beim sanften Garen im Ofen“, sagt Katrin Frisch, die das Traditions-Fischfachgeschäft an der Lister Meile gemeinsam mit ihrem Bruder Thomas Schaller betreibt. Für ein besonders leichtes Gericht werden die Filets vom Skrei auf einen Bogen Backpapier und ein Gemüsebett aus Möhrenscheiben und kleinen Tomaten gelegt, mit Salz und Pfeffer, frischer Petersilie und Koriander gewürzt. Ein Päckchen schnüren und das Ganze für 15 bis 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Celsius sanft gar ziehen lassen.

Eine wahre Vitamin-C-Bombe liefert eine schöne Portion Butter-Wirsing zur Pfannenvariante. Dafür die Skreifilets ganz leicht mehlieren und in wenig Butterschmalz anbraten. Den Butterwirsing mit einem Hauch Curry abschmecken und dazu kleine Pellkartoffeln servieren.

Auch im Frisch-Haus in Kirchrode werden jetzt Skrei-Spezialitäten mit marktfrischen Beilagen und in verschiedenen Varianten aufgetischt.


Podologie Zentrum Behrens: Orthonyxiespange statt Operation

Mit Spangen dieser Art lassen sich schmerzhafte eingewachsene Nägel vermeiden

Das kompetente Team des Podologie Zentrums Behrens steht Patienten mit den individuell passenden Behandlungsmethoden zur Seite.
Das kompetente Team des Podologie Zentrums Behrens steht Patienten mit den individuell passenden Behandlungsmethoden zur Seite.

Ein eingewachsener Zehennagel kann sehr starke Schmerzen verursachen. Dabei drückt sich entweder der seitliche Nagelrand tief in die Nagelfalz und führt zu schmerzhaften Beschwerden oder die verbreiterte Nagelfalz überwuchert den seitlichen Nagelrand. Die Ursachen für eingewachsene Nägel sind meist zu enge Schuhe oder falsches Nägelschneiden.

Falls der Nagel eingewachsen ist, sollte umgehend ein Podologe aufgesucht werden, der in einer nicht operativen Behandlungsmethode eine Nagelkorrekturspange (Orthonyxiespange) anwenden kann. „Durch den kontinuierlichen Zug der Spange wird die Ursache der Beschwerden beseitigt, da sie dem Nagel die Möglichkeit gibt, schmerzfrei nach vorn zu wachsen. In über 90 Prozent der Fälle kann so eine Nagelextraktion oder Operation verhindert werden“, sagt Kerstin Behrens. Sie betreibt gemeinsam mit ihren Söhnen Torben und Niklas und weiteren 20 Mitarbeitern in Wettbergen und Laatzen norddeutschlands größtes Podologie Zentrum.

■ Für Rückfragen oder Terminvereinbarungen stehen die Mitarbeiter des Podologie Zentrums unter Telefon (05 11) 27 03 48 44 gerne zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es im Internet auf der Website www.podologie-behrens.de.


Fit und gesund ins Frühjahr starten

Im Naturahaus Schneider gibt es Nahrungsergänzungsmittel für ein starkes Immunsystem

Die Mitarbeiter im Naturahaus auf der Lister Meile beraten kompetent und freundlich.
Die Mitarbeiter im Naturahaus auf der Lister Meile beraten kompetent und freundlich.

Reizhusten, Halsschmerzen und Triefnase – wie schön wäre es, diesen Erkältungsanzeichen den Garaus zu machen. Tatsächlich kann das Team im Naturahaus auf der Lister Meile Nahrungsergänzungsmittel und Naturarzneimittel anbieten, die helfen, Keime in die Flucht zu schlagen.

Das Multi-Vitamin Energetikum von Salus erhält beispielsweise mit acht wichtigen Vitaminen die natürliche Vitalität und sorgt für die einwandfreie Funktion des Immunsystems. Ein besonderes Plus des Tonikums ist das natürliche Vitamin C aus der Acerola-Kirsche, das als Antioxidant alle Zellbestandteile vor Schädigungen schützt. Die Zistrose ist im Mittelmeerraum schon seit langem bekannt und wird dort als Tee genossen.

Cistus Lutschtabletten enthalten Zistrosenextrakt, Vitamin C und Zink und tragen so zu einer gesunden Funktion der körpereigenen Abwehrkräfte bei. Das traditionelle Naturarzneimittel zählt also zu den echten Infektblockern.

Wer jetzt noch die guten Vorsätze umsetzen und ein paar Pfunde verlieren möchte, findet mit dem Alsiroyal Figura Fatburner Unterstützung. Die Kapseln enthalten einen patentierten Wirkstoff-Komplex aus hochkonzentrierten Polyphenolen, die aus Zitrusfrüchten und Guarana gewonnen werden und den Fettabbau dort unterstützen, wo er für die Gesundheit am wichtigsten ist: an Bauch und Hüfte. „Auch das Körpergewicht wird mit der Einnahme der Kapseln signifikant reduziert“, sagt Ute Schneider.

Datenschutz