Menü
Anmelden
Wetter heiter
21°/4°heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Nord In der Krise sind die Geschäfte besonders kreativ
Anzeige
19:27 31.08.2020
Foto: pixelio.de/uschi dreiucker

Das Jahr 2020 ist ein ungewöhnliches – ein Jahr, von dem man sich noch lange Geschichten erzählen wird. Das Coronavirus Sars-CoV-2 hat Deutschland im Griff, ja sogar die ganze Welt. Es gibt sicher keinen Bereich des privaten oder öffentlichen Lebens, der nicht vom Kampf gegen diese Pandemie betroffen ist – das hat überwiegend negative Folgen. Ganz besonders hat es im Frühjahr den Einzelhandel in den Städten getroffen. Im März mussten die meisten Geschäfte schließen und durften unter strikten Auflagen erst im Mai wieder öffnen. Aber untätig waren die wenigsten der Geschäftsleute in den Innenstädten. Viele entwickelten neue Konzepte, um mit den Kunden in Kontakt zu treten. Besonders beliebt waren Lieferservices, die den nicht mehr möglichen Einkaufsbummel ersetzten. Dazu konnten die Waren auf der jeweiligen Internetpräsenz der Geschäfte bestellt werden, die dann kontaktlos ins Haus geliefert wurden. Teilweise sind diese Angebote sogar über den Lockdown hinaus beibehalten worden.

So schwer es war, mit dem Ausbruch des Virus zurechtzukommen – eines hat er gezeigt: Die Menschen in den Dörfern und Städten halten zu ihren Einzelhändlern. Viele Kunden hätten ganz bewusst die Online-Angebote der örtlichen Geschäfte statt amerikanischer Internetplattformen genutzt, um den Einzelhandel vor Ort zu stärken, haben die meisten Geschäftsinhaber berichtet. Dies zeigt eine gewachsene Beziehung, die die Menschen zu ihren örtlichen Einzelhändlern pflegen.

Die Pandemie ist noch nicht überwunden, aber gerade jetzt gilt es, diese gewachsene Beziehung zur örtlichen Wirtschaft zu festigen. Dazu soll diese Beilage „Weil wir gut sind“ beitragen. Der Titel kann gerade im Jahr 2020 nicht besser gewählt sein, denn die ungewöhnliche Situation hat gezeigt, wie gut – mit anderen Worten kreativ und erfindungsreich – die Händler mit der schwierigen Zeit umgegangen sind. Diese Kreativität zeigt sich natürlich – und nicht nur jetzt erst – in den Leistungen, die die vielen Geschäfte in der Region anbieten. Dabei ist die Vielfalt der Bereiche enorm. Die Beilage „Weil wir gut sind“ gibt einen Überblick darüber, welche Branchen, Angebote und Leistungen im Norden und Osten der Region – von der Wedemark bis nach Sehnde – zu finden sind.

Durch den Einkauf vor Ort wird die hiesige Wirtschaft unterstützt – und nicht nur das: Die Geschäfte und Betriebe engagieren sich auch selbst vor Ort. Es sind nicht nur die Steuereinnahmen, die den jeweiligen Kommunen zugute kommen. Viele Betriebe und Geschäftsinhaber engagieren sich auch im Sponsoring örtlicher Vereine und Institutionen vom DRK über den Sportverein um die Ecke bis hin zur Beteiligung an Kulturveranstaltungen. Jeder Einkauf vor Ort kommt also auch dem gesellschaftlichen Leben in der Stadt und dem Dorf selbst zugute. Und warum? Weil wir gut sind!

1
/
22
Datenschutz