Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
20°/13°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home
Anzeige
10:02 03.06.2021
Himbeeren sind bei Groß und Klein wegen ihres süßlichen Geschmacks sehr beliebt. Foto: Pixabay  

Himbeeren verzücken im Sommer Groß und Klein, denn die kleinen roten Beeren sind leicht zu ernten und schmecken einfach lecker. Vor allem Kinder können meist kaum wiederstehen, die Früchte direkt vom Strauch zu naschen.

Pflanzt man die Sträucher in großer Zahl gut platziert an und wählt verschiedene Sorten, kann man die Himbeeren fast den ganzen Sommer lang genießen. Denn geschickt geplant, kann man durchgehend von Juni bis Juli die Sommer-Himbeeren genießen und ab August die Herbst-Himbeeren vernaschen.

Bevorzugt man zudem die optische Vielfalt, kann man neben den klassischen roten Sorten wie „Meeker“ und „Tulameen“ auch ein erweitertes Sortiment pflanzen, beispielsweise gelbfruchtige Pflanzen wie die ertragreiche „Golden Queen“. Die „Black Jewel“ wiederum ist eine Sorte, welche schwarze Beeren trägt. Da Himbeeren ein Selbstbefruchter sind, kann man sich jedoch auch auf eine Sorte beschränken. Denn hat man nicht genug Platz zur Verfügung, kann man teilweise nur einen Strauch pflanzen. Schließlich sollten diese, um Krankheiten vorzubeugen, einen Abstand von etwa 50 Zentimeter zwischen sich haben. So können die Sträucher sich gut entwickeln und werden durchlüftet.

Zur Gesundheit und einer reichen Ernte tragen auch Rankhilfen bei. Klassischer Weise werden dafür etwa ein Meter hohe Pfosten verwendet, zwischen die man drei Reihen Drähte spannt. Der Standort sollte sonnig sein, mit einem humusreichen, tiefgründigen und lockeren Boden. lps/Bi


Arbeiten, die jetzt zu erledigen sind

Zwar ist die nötige Gartenarbeit im Sommer geringer als in Frühling und Herbst, dennoch gibt es einige Aufgaben. Besteht der Garten nicht nur aus Blumen, ist es nun an der Zeit, um Tomaten. Gurken und Zucchini zu ernten. Nimmt man die Früchte regelmäßig ab. bringt die Pflanze immer neue hervor. Hat man Knoblauch gepflanzt, ist dieser reif, wenn sich die Blatter gelb verfärben. Möchte man Erdbeeren haben, ist der Sommer die ideale Zeit, um diese zu pflanzen.

Ebenso können Gemüsesorten wie Rettich. Radieschen. Spinat und Rote Beete angepflanzt werden, die im Herbst erntebereit sind. Ebenso wichtig ist das regelmäßige Nachsäen von Kräutern und das Rückschneiden verblühter Pflanzenteile, um das Wachstum anzuregen. So bekommen Rosen oder Stauden neue Blüten. Gleiches gilt für den Rasen. Wird dieser häufig geschnitten, wachst er dichter. Auch das Gießen ist unverzichtbar. Idealerweise wird diese Arbeit in den frühen Morgenstunden erledigt. Ips/Bi

2
/
2