Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Nord-West HGS: Internet und Social Media gewinnen an Bedeutung
Anzeige
05:26 05.08.2019
Kevin Quadt (von links), Maurice Lindenblatt, Tanja Barlas-Young, Frank Schaper und Colin Anders gehören zur Gruppen der Jungen Sprecher der Gemeinschaft für Handel und Gewerbe in Seelze (HGS). Im Restaurant Hafenblick haben sie zusammen mit anderen Mitgliedern über die Ergebnisse der Befragung diskutiert.

Die Gemeinschaft für Handel und Gewerbe in Seelze (HGS) befindet sich im Prozess der Neupositionierung. Einen Beitrag dazu hat die Gruppe der jungen Unternehmer mit einer umfangreichen Mitgliederbefragung geleistet. Die Sprecher der Jungen HGS-Mitglieder Kevin Quadt, Inhaber von Fotostudio Kurth, und Maurice Lindenblatt, Verkaufsleiter Madsack Regionalverlag, haben während der Mitgliederversammlung im Restaurant Hafenblick die Ergebnisse vorgestellt und dafür regen Zuspruch von den Mitgliedern erhalten.

Gesundheitsmesse und Obentrautmarkt sind am bekanntesten

Als erstes berichteten Kevin Quadt und Maurice Lindenblatt, dass sich rund ein Drittel der angeschriebenen Mitglieder an der Umfrage beteiligt hatten – für beide ein zufriedenstellendes Ergebnis. Festgestellt wurde, dass die von der HGS im Zweijahresrhythmus organisierte Gesundheitsmesse und der jedes Jahr stattfindende Obentrautmarkt die bekanntestes Veranstaltungen des Vereins sind.
            

94 Prozent der Befragten setzten an dieser Stelle ihr Kreuz. An zweiter Stelle der Bekanntheits-Skala rangieren die Adventsaktion und der Weihnachtsmarkt.

Mitglieder fühlen sich gut informiert

Zufrieden ist die Mehrheit der Mitglieder auch über die Informationen durch den Vorstand. Die Mehrheit der HGS-Mitglieder fühlen sich vom Vorstand genügend informiert.
         

Die Mitglieder besuchen mindestens eine der jährlichen Veranstaltungen und auch die Anzahl der Mitgliedertreffen werden mit 84 Prozent als ausreichend bezeichnet.

Auch die Vorstandsmitglieder sind den befragten Mitgliedern zu 94 Prozent bekannt. Sich an der Vorstandsarbeit zu beteiligen können sich jedoch nur sechs Prozent der Befragten.

Etwas anders verhält. Es sich bei der Bereitschaft zur Mitarbeit in Projektgruppen. 53 Prozent können sich eine aktive Projektarbeit vorstellen, 47 Prozent eher nicht.
          

71 Prozent nutzen die Website

Die Mitglieder fühlen sich auch gut mit dem Vorstand vernetzt, einen zusätzlichen Besuch wünschen nur 6 Prozent.

Gut genutzt wird die HGS-Webseite www.hgs-seelze.de: 71 Prozent der Befragten nutzen und kennen sie. Den Auftritt auf der Internetplattform Facebook hingegen kennen und nutzen nur knapp die Hälfte der Befragten. Dabei wünschen sich die Mitglieder aktuellere Beiträge, Vorstellung von HGS-Betrieben und die Vernetzung untereinander.
          

Ein großes Vergnügen: Der Obentrautmarkt zählt zu den beliebtesten Veranstaltungen der HGS.
Ein großes Vergnügen: Der Obentrautmarkt zählt zu den beliebtesten Veranstaltungen der HGS.

Mit einer Verlinkung zur HGS-Seite sind 94 Prozent einverstanden. 41 Prozent gaben Interesse daran an, das HGS-Logo in die Firmenseite mit einzubinden.

Bekannt sind einer Mehrheit der Mitglieder die Werbevorteile durch die HGS-Sonderveröffentlichungen.

Herausheben möchten die Mitglieder die positive mediale Darstellung der Gemeinschaft und das es eine HGS gibt, die den Standort Seelze stärken will. Verbesserungsmöglichkeiten werden beim Social-Media-Auftritt gesehen und auch über eine Darstellung der Vorstandsarbeit mit einem Newsletter würden sich die Mitglieder freuen.

Als wichtigstes Ziel gaben die Befragten an, den Standort Seelze weiterhin als attraktives Einkaufszentrum stärken wollen.

Netzwerken und neue Kontakte mit Unternehmen zu knüpfen steht laut Umfrage auf Platz zwei.

HGS nun auch auf Instagram aktiv

Seit Kurzem nutzt der Verein auch noch einen weiteren Social Media Kanal und ist auf der Plattform Instagram vertreten. Dort informieren die Geschäftsleute auch ihre Kunden über den aktuellen Stand der Bauarbeiten zur Sanierung der Hannoverschen Straße im Zentrum.

Datenschutz