Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Ost Achtsamkeit ist trainierbar
Anzeige
14:19 31.01.2019
Achtsamkeit lässt sich im Alltag üben, beispielsweise indem eine Tasse Kaffee bewusst genossen wird.
Beensen's Gärten GmbH  Beensen'sBäume
Anzeige

Fast jeder fühlt sich im Alltag gehetzt und denkt über die zahlreichen Dinge nach, die an einem Tag erledigt werden müssen. Häufig werden Mahlzeiten zwischen zwei Terminen in Eile zu sich genommen, ohne dass diese bewusst wahrgenommen und genossen werden. Die Fähigkeit, an mehrere Dinge gleichzeitig zu denken, ist zwar einerseits praktisch und zeiteffizient, andererseits kann das Denken an die Zukunft oder Vergangenheit auf Dauer unzufrieden machen. Daher ist es wichtig, Achtsamkeit zu lernen, indem bereits kleine Verhaltensweisen im Tagesablauf verändert werden.

Die sogenannte Achtsamkeitslehre hat ihren Ursprung im Buddhismus und ist Jahrtausende von Jahren alt. Sie vermittelt, den Moment bewusst wahrzunehmen, ohne diesen zu hinterfragen oder zu bewerten. Bereits zu Beginn des Tages kann dies erlernt werden, indem das Aufstehen, die Morgendusche sowie die Zubereitung vom Kaffee genossen werden. Dabei ist wichtig, sich vollständig auf den Augenblick zu fokussieren.

Ebenfalls hilfreich kann es sein, Angewohnheiten und Routinen zu verändern. Mit dem Fahrrad anstatt dem Auto zur Arbeit zu fahren, ist bereits eine Möglichkeit, sich mehr zu bewegen. Der neue Weg kann mit allen Sinnen erkundet werden. Achtsamkeit lässt sich ebenfalls trainieren, indem Auszeiten in stressigen Lebensphasen beansprucht werden.

Bereits wenige Minuten, beispielsweise mit einem Stück Kuchen und einem Kaffee, können für nötige Entspannung sorgen. lps/Jm

Be Yogi: Mit Anspannung zur Entspannung. Bianca Lüdeke und die kleine Josy machen es vor.
Be Yogi: Mit Anspannung zur Entspannung. Bianca Lüdeke und die kleine Josy machen es vor.

Räucherstäbchen oder esoterische Ausrichtung sucht man im Yogastudio „be Yogi“ von Bianca Lüdeke am Kaltenweider Platz 7b vergeblich. Stattdessen findet „Mann“ und „Frau“ hier Entspannung und Energie als Ausgleich zum hektischen Alltag. Bewusstes Loslassen in einem warmen und modernen Ambiente bieten Bianca und ihr Team bei verschiedenen Yoga- und Pilates-Kursen für jedes Alter an. Vom Anfängerkurs bis zur Power-Yogastunde ist alles möglich und das mit einer sehr fairen Preisgestaltung und flexiblen Kursangeboten. Eine kostenlose Probestunde oder das Schnupperabo machen es ihnen ganz leicht, die guten Vorsätze in die Tat umzusetzen.

Bewegung beeinflusst das Gehirn, da es ein flexibles Organ ist, welches sich ähnlich wie ein Muskel bewegen kann. Wissenschaftler fanden heraus, dass sich körperliche Aktivitäten positiv auf die Gehirnaktivität auswirken, da Nervenzellen entstehen und sich neu vernetzen können. Damit sowohl die linke als auch die rechte Gehirnhälfte gleichzeitig aktiviert werden, ist Bewegung nötig. Bereits bei 20-minütiger körperlicher Betätigung wird ein Protein mit der Abkürzung BDNF produziert, das für die Bildung von Synapsen im Gehirn zuständig ist. Zudem wird Dopamin, ein Botenstoff, ausgeschüttet, welcher die Synapsen stabilisiert. Daher lohnt es sich, in den Pausen das Büro zu verlassen und sich zu bewegen. Lernstoff kann ebenfalls leichter mit Bewegung verstanden und vom Gehirn gespeichert werden. Generell wirkt sich regelmäßige Bewegung positiv auf die sogenannten exekutiven Gehirnfunktionen aus. Diese sind unter anderem für das Treffen von Entscheidungen sowie die Erinnerungsfähigkeit zuständig. Zudem lässt sich die Gehirnaktivität mit kleinen Übungen im Alltag unkompliziert trainieren. lps/Jm

Bietet gezieltes Training für den Beckenboden: Physiotherapeutin Gabi Reh. Foto: witzig
Bietet gezieltes Training für den Beckenboden: Physiotherapeutin Gabi Reh. Foto: witzig

Der Beckenboden spielt in unserem Körper eine wichtige Rolle. Ein stabiler Beckenboden hält uns kontinent, stabilisiert die Bauchorgane, ist an der Aufrichtung der Wirbelsäule beteiligt und wirkt mit bei Sexualität.

Vor allem während der Schwangerschaft und Geburt wird der Beckenboden stark beansprucht. Aber auch durch Operationen, Tumore und Kaiserschnitt kann das Gewebe des Beckenbodens traumatisiert werden. Hier ist es wichtig, mit gezieltem Training, wie es in der Praxis für Physiotherapie, Naturheilkunde und Osteopathie von Gabi Reh angeboten wird, die Muskulatur zu kräftigen und die Statik des Beckens zu verbessern.


Vakuum-Kryolipolyse – das wirksamste Verfahren, um Fettzellen abzubauen.
Vakuum-Kryolipolyse – das wirksamste Verfahren, um Fettzellen abzubauen.

Im Cosmetic Institut La Bella Vita in Steinwedel wird das innovativste Verfahren zur Fettzellenzerstörung, die Vakuum-Kryolipolyse, angeboten. Dabei wird die Fettschicht in den Vakuum-Applikator eingesaugt und auf null bis vier Grad gekühlt. Fettzellen müssen 60 Minuten der Grundtemperatur ausgesetzt sein, damit sie in den kontrollierten Zelltod gehen können. Zwischen Applikator und Haut sorgt ein Vlies für den Hautschutz. Dieses Verfahren wurde von Wissenschaftlern der Harvard Medical School entwickelt.

Bei ähnlichen Verfahren, wie zum Beispiel der Plattenkryolipolyse, können Fettzellen nur verkleinert werden und nicht in den Zelltod gehen, weil das Fettgewebe ständig mit Wärme aus der Muskulatur versorgt wird. Eine Zerstörung der Fettzellen ist hier physikalisch nicht möglich.

Haut- und Körperforming-Expertin Sabine Aldag berät mit ihren 40 Jahren Erfahrung ihre Kunden seriös und kompetent. Termine können unter (0 51 36) 20 32 vereinbart werden.


Um Garten und Terrasse im Sommer zu genießen, sollte jetzt mit den Planungen angefangen warden. Foto:Tanny Do/ Unsplash
Um Garten und Terrasse im Sommer zu genießen, sollte jetzt mit den Planungen angefangen warden. Foto:Tanny Do/ Unsplash

Die Natur befindet sich im Winterschlaf – während Gartenbesitzer die Zeit nutzen, um Pläne zu schmieden für die kommende Saison. Schließlich wächst mit jedem Herbst- und Wintertag die Vorfreude auf das kommende Frühjahr im Außenwohnzimmer. Wer sich jetzt bereits mit einer Neugestaltung seines Gartens, Terrasse, oder von Wegen und Einfahrten befasst, kann direkt nach Ende der frostigen Jahreszeit umso schneller die Verschönerungen in die Tat umsetzen.

Wer einen bereits bestehenden Garten übernimmt oder neu anlegt, macht zunächst eine Bestandsaufnahme und entwickelt dann seine Pläne. Vieles im Garten braucht eine Weile, bis es in voller Pracht zur Entfaltung kommt. Zunächst sollten die persönlichen Wünsche an den Garten definiert werden. Soll es überhaupt Rasenflächen geben und wenn ja, geht die Tendenz zu englischem Zierrasen oder zu Spiel- und Erlebnisflächen? Sollen Kräuter, Tomaten und anderes Gemüse angebaut werden? Gibt es Möglichkeiten zur Anbringung von Hängematten? Immer beliebter sind Naschgärten mit frischen Früchten direkt vom Strauch. Zäune und Wege, Bewässerungsanlagen, Gewächshäuser, Garten- und Gerätehäuser, Stellflächen, Teiche und Schwimmbäder gehören auch zur Gartenplanung. Extras haben ihren Preis und müssen in der Kalkulation Beachtung finden. Kosten und Mühen lohnen sich am Ende aber: Ein schön gestalteter Garten erhöht die Lebensqualität beträchtlich. lps/Cb

Datenschutz