Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
26°/12°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home
Anzeige
13:35 01.06.2021
Katrin Stief hat die Sicherheit der Freibad-Gäste im Blick

Gebucht wird über eine App. Mitglieder mit Saisonkarte können von 10 bis 19 Uhr Zeitfenster von jeweils einer Stunde über die App court4you buchen. Und zwar bis zu sieben Tagen im Voraus, dabei aber begrenzt auf maximal zwei Stunden.

„Das ist eine App, mit der eigentlich Termine für Tennisplätze vergeben werden“, sagt Werner Wiedenroth. „Doch zu unserem Konzept mit den Zonen passt es gut.“ Wer mit der App nicht klar kommt, oder kein Handy hat, Lindenberg und Wiedenroth denken dabei besonders an ältere Besucher, kann sich auch telefonisch melden und erhält dann Hilfe beim Buchen.

Fnoh

Kontaktnachverfolgung gewährleistet

Die Kontaktnachverfolgung bei den Saisonkarten ist mittels der Freibad-App problemlos gesichert: Jede Jahreskarte ist mit einem individuellen QR-Code versehen, der beim Betreten und auch beim Verlassen des Bades eingelesen wird. Mit Blick auf kommende Öffnungen auch für andere Badegäste hat sich der Genossenschaftsvorstand für die Luca-App entschieden.

Übrigens: Auch in diesem Jahr wird anhand eines Ampel-Systems in Echtzeit angezeigt, ob es noch freie Plätze gibt oder nicht. Übrigens: Dank Beheizung durch die Biogasanlage liegt die Wassertemperatur bereits bei angenehmen, deutlich über 20 Grad Celsius. Über die jeweils aktuelle Wassertemperatur kann man sich auf der Internetseite des Freibades informieren.

Treue der Mitglieder soll belohnt werden

Rund 1800 Saisonkarten hat die Freibadgenossenschaft für 2021 verkauft. Die meisten bereits, als noch gar nicht klar war, ob und wie das Bad geöffnet werden könne. Auch im vergangenen Jahr sei der Rückhalt riesig gewesen – trotz der unsicheren Situation zu Beginn der Pandemie habe keiner seine Saisonkarte zurückgeben wollen.

„Unsere Genossen unterstützen uns fantastisch und geben uns damit weitgehend Planungssicherheit“, macht Lindenberg klar, wie wichtig dieser Rückhalt für das Bad ist, das 2016 von der Deutschen Gesellschaft für Bäderwesen mit dem Public Value Award ausgezeichnet wurde und weit über die Grenzen Uetzes hinaus begeisterte Besucher gefunden hat. Besonders den treuen Mitgliedern will man mit dem Konzeptet- was zurückgeben, damit sie das Bad nun trotzdem nutzen können. Und zwar ohne Zusatzkosten: „Das ist das Mindeste, was wir tun können.“

Hänigser Bilanz ist viel besser als bundesweit

Die Unterstützung macht sich auch in der Bilanz des vergangenen Jahres bemerkbar. Die fällt wegen der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen bundesweit für viele Bäder katastrophal aus. „Laut der Deutschen Gesellschaft für Bäderwesen liegt der durchschnittliche Umsatzrückgang für 2020 bei 50 Prozent, der Besucherrückgang sogar bei 53 Prozent“, sagt Lindenberg. Für etwa 500 Bäder in Deutschland sieht es richtig düster aus; diese kämpfen massiv ums Überleben. Nicht so in Hänigsen.

Bei uns waren es 19 Prozent weniger Besucher und 12 Prozent weniger Umsatz“, sagt Lindenberg: „Das entspricht einer Schwankung, zwischen einem sehr guten und einem nicht so guten Jahr.“ Kein Grund zur Beunruhigung also. „Wir profitieren jetzt davon, dass wir in der Vergangenheit sehr konservativ gewirtschaftet haben“, sagt Lindenberg.

Investition in die Zukunft: Neuer Umkleidetrakt

Um das Bad für die Zukunft fit zu machen, ist sogar geplant, den Umkleidetrakt im Anschluss an die Saison 2021 komplett zu erneuern. „Mit den Bauarbeiten werden wir wohl etwa Ende September Anfang Oktober beginnen. Das Ziel ist es, damit bis zum Start im kommenden Jahr fertig zu sein. Auf jeden Fall soll die neue Saison dadurch nicht beeinträchtigt werden“, schaut Lindenberg voraus. 500 000 Euro sind dafür veranschlagt. Eben keine geringe Summe. „Aber wir wussten schon, dass es nötig ist, als wir das Bad 2010 übernommen haben“, sagt Lindenberg. Das Problem: Unter dem Gebäude befindet sich eine Torflinse, die dafür sorgt, dass sich der Trakt setzt. „Wir haben das beobachtet und ein neuen Gutachten erstellen lassen. Das besagt eindeutig: Es ist noch nicht vorbei mit der Setzung.“ Mit dem Neubau in der jetzigen Situation will der Vorstand ein positives Zeichen setzten.

Coronagerechte Events sind in Planung

Das Freibad am Fließgraben begeistert nicht nur mit seinen fantastischen und gepflegten Außenanlagen und tollen Ehrenamtlichen- gerade die zahlreichen Veranstaltungen wie Kaffeegarten, Freiluft-Kino, Sundown Open-Air und das legendäre Schweinetrog-Rennen haben in den vergangenen Jahren unzählige Fans gefunden und zu Scharen in das Bad gelockt. 2021 sind solche Events aktuell undenkbar. „Hunderte Menschen, die dichtgedrängt am Beckenrand stehen oder das Freibadfrühstück: Das geht gar nicht“, sagt Lindenberg: „In erster Linie geht es um die Sicherheit und Gesundheit aller.“

Doch haben die Verantwortlichen in der vergangenen Saison Erfahrung gesammelt mit der Planung von Alternativen. „Es gibt durchaus Konzepte, die coronagerecht durchführbar sind“, sagt Lindenberg. Das wären zum Beispiel eine Kinovorstellung mit genügend Abstand.

„Auch den traditionellen Freibadgottesdienst wird es wohl wieder geben“, macht Lindenberg allen Freunden von Veranstaltungen im Bad von allen für alle Mut. Wer immer auf dem aktuellen Stand sein will, sollte regelmäßig einen Blick ins Internet werfen: Alle Neuigkeiten werden umgehend auf der Website www.dasfreibad.de veröffentlicht.

Willkommen im Freibad Hänigsen

Hänigser Bürger haben sich 2010 zur Freibad Hänigsen eG zusammengeschlossen um „ihr“ Freibad vor einer drohenden Schließung zu bewahren. Das ist mehr als gelungen: Inzwischen ist die Genossenschaft auf mehr als 1800 Mitglieder angewachsen. Das Bad von allen für alle wird getragen von Menschen, die mit Kompetenz, Leidenschaft und Engagement an der Erfolgsgeschichte des Hänigser Freibades arbeiten.

FreibadTV

Im Bereich FreibadTV finden Interessierte auf der Website des Freibads Videobeiträge von Veranstaltungen und Dokumentationen zu den verschiedensten Themen. Die Mitglieder erstellen Interviews mit den Machern und Nutzern des Freibads. Die Aktiven sind dabei, das Team FreibadTV weiter auszubauen, vielleicht haben Bürger und Bürgerinnen Lust, mitzumachen. „Viel Spaß beim Durchstöbern unserer Filmbeiträge“, so die Verantwortlichen.

Damit es auch nicht versehentlich zu einer Verletzung des Abstandes kommt, sind die Zonen durch Absperrungen, die jeweils eine Bahn umfassen, getrennt.
Damit es auch nicht versehentlich zu einer Verletzung des Abstandes kommt, sind die Zonen durch Absperrungen, die jeweils eine Bahn umfassen, getrennt.

Förderverein Hänigser e. V. seit 1998

Anfangs war es das Bestreben des Vereins, das Freibad zu erhalten. Nach Übernahme des Bades durch die Freibad Hänigsen eG hat sich der Schwerpunkt der Vereinsarbeit gewandelt. Der Förderverein sieht heute seine Aufgabe darin, die Attraktivität des Bades zu steigern und den Betrieb durch aktive Mitarbeit und passive Unterstützung zu fördern.

Shirts gehören zu den begehrten Artikeln

Merchandising-Artikel erhalten Interessierte vor Ort an der Kasse. Gutscheine können auch per E-Mail direkt bei Michael Geist an m.geist@freibad-haenigsen-eg.de bestellt werden. Wer eines der begehrten Freibad-T-Shirts kaufen will, kann dies direkt bei Ferter Textildruck am Burgdorfer Berg gegenüber der Kirche kaufen. Dort können Shirts in der Wunschfarbe und Schrift ausgesucht werden. Das jeweilige Modell wird dann individuell gefertigt.

Wer ein besonderes Geschenk sucht, eines, das von bleibendem Wert ist und nachhaltige Erlebnissen über den gesamten Sommer verspricht, der verschenkt einen Gutschein der Genossenschaft.

Wo sonst kann man menschliches Miteinander, Freude an Sport und Bewegung, Sonne und Wasser so intensiv erleben wie in einem Sommer im Freibad? Nicht nur als Gast sondern als Miteigentümer, Mitanstifter und Mitmacher in der GENO!

KONTAKT

Freibad Hänigsen
Am Fließgraben 32
31311 Uetze-Hänigsen
Telefon (0 51 47) 85 77

Impressionen aus dem vergangenen Jahr ...

Öffentlicher Badebetrieb

■ Wochentags von 14 bis 19.30 Uhr
■ Am Wochenende von 10 bis 19.30 Uhr
■ Ferien, schulfreie Tage: 10 bis 19.30 Uhr

Früh- und Abendschwimmer

Früh- und Abendschwimmen können Genossenschaftsmitglieder, die eine Saisonkarte besitzen und eine Haftungsausschluß-Erklärung unterschrieben haben. Frühschwimmen geht über die gesamte Saison, Abendschwimmen gibt’s in den Hochsommer-Monaten. Die Termine werden rechtzeitig veröffentlicht. Nähere Information gibt Ihnen gern auch unser Kassenteam vor Ort.

■ Wochentags: 6 bis 14 Uhr, 19.45 bis 21 Uhr
■ Wochenende immer von 8 bis 10 Uhr
■ Wochentags in den Ferien von 6 bis 10 Uhr und von 19.45 Uhr bis 21 Uhr

Pandemiebedingt hat das Freibad eingeschrängten Zugang. Besucher beachten bitte die geänderten Zugangszeiten und -bedingungen.

Karten und Preise

Tageskarten
■ Kinder: 1,80 Euro, ermäßigt 80 Cent
■ Erwachsene: 3,50 Euro, ermäßigt 1,75 Euro Saisonkarten
■ Familienkarte: 120 Euro, ermäßigt 80 Euro
■ Erwachsene: 80 Euro, ermäßigt 30 Euro
■ Kinder + Jugendliche unter 18 Jahren: 30 Euro, ermäßigt 15 Euro

Gruppenkarten
■ Kindergärten, Schulen und Jugendgruppen: 20 Euro
■ Aufsichtskräfte haben freien Eintritt.

Der Besuch des Bades ist unentgeltlich für:
■ Kinder bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres
■ Begleitpersonen eines Schwerbehinderten mit Kennzeichen „B“ im Schwerbehindertenausweis.

Ermäßigte Karten werden ausgegeben an:
■ Schüler, Studenten, Auszubildende und Personen in der berufsvorbereitenden Ausbildung über 18 Jahren bis zur Vollendung des 26. Lebensjahres
■ Schwerbehinderte mit amtlichen Ausweis ab 50 Prozent
■ Empfänger*innen von Arbeitslosengeld oder Sozialgeld nach dem SGB II
■ Empfänger*innen von laufenden Leistungen nach SGB XII
■ Empfänger*innen von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

Jeweils gegen Vorlage entsprechender Ausweise bzw. Unterlagen!

2
/
2