Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
23°/16°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home
Anzeige
11:10 11.06.2021
Eismacherprofi Guiseppe Canal sorgt täglich für frische und leckere Eissorten.

Wer Eis in höchster Qualität und Frische liebt, der kommt an dem Eiscafe La Dolce Vita in Gehrdens schöner Fußgängerzone, dem Steinweg, nicht vorbei. Seit 14 Jahre kreiert hier der gelernte Eismacher Giuseppe Canal Eis der Extraklasse – und nicht nur die Gehrdener lieben die kühlen und süßen Gaumenschmeichler. Ob in der Waffel oder im Becher gleich zum Mitnehmen oder als vielfältige Eisbecher-Kreationen aller Colour zum Genießen im gemütlichen Innenteil des Cafés oder auf der Außenterrasse mit Blick in die Fußgängerzone – Eis aus dem La Dolce Vita ist immer ein ganz besonderes Erlebnis und Vergnügen. Grundsätzlich werden alle Eissorten täglich frisch zubereitet, nichts wird auf Vorrat „gelagert“.

Aktuell bieten 27 Sorten ein leckeres Vergnügen

Alles begann einmal mit Vanille, Schokolade, Erdbeere und Zitrone. Doch das ist längst Vergangenheit. Inzwischen kreiert Giuseppe Canal 27 Sorten der kühlen Speisen, allesamt mit Suchtpotential. Dass er dabei auch neue Ernährungsformen und saisonale Trend beachtet, ist selbstverständlich. „Wir haben eine riesengroße Auswahl an sehr leckeren veganen Sorten, die großen Anklang bei unseren Kunden finden“, sagt Lebenspartnerin Alexandra Petersen, die für den Service verantwortlich ist. Gemeinsam mit drei fleißigen Mitarbeiterinnen kümmert sie sich um das Wohlergehen der Gäste.

Aktuell stehen bei den Gehrdener Eisfans Joghurtvariationen ganz oben auf der Beliebtheitsskala. „Ganz oben steht dabei die Sorte mit Maracuja.“

Ein mehr als köstliches Angebot

Doch das La Dolce Vita ist nicht nur ein klassisches Eiscafe. Morgens ab 9 Uhr stehen zum Beispiel leckere Frühstücksvarianten auf der Karte. Von süß bis herzhaft, von zwei lecker belegten halben Brötchen, bis hin zum üppigen Frühstück für die ganze Familie, gibt es nichts, was es nicht gibt. Mittags und in den Abendstunden – geöffnet ist bis 21 Uhr – darf es schon einmal eine Pizza oder ein herzhafter Flammkuchen sein. Dazu natürlich entsprechende Getränke und Beilagen.

Dass zur Kaffeezeit neben den unzähligen Eissorten auch ein hausgemachtes Tiramisu nicht fehlt, ist für ein italienisches Café/Bistro selbstverständlich.

„Wir verwenden ausschließlich hochwertige Produkte für unsere Speisen und das Eis. Überwiegend kaufen wir regional ein“, sagt Alexandra Petersen. „Das schmecken unsere Gäste.“

Varianten sind optische und geschmackliche Highlights

Weitere Spezialitäten sind Eistorten, die der Inhaber nach den Wünschen seiner Gäste selbst kreiert. Zum Beispiel für besondere Familienfeiern oder andere festliche Anlässe. Da der Chef-Eismacher dafür ein wenig Zeit benötigt, ist eine Vorbestellung notwendig. Und wer einmal eine solche Eistorte probiert hat, der kommt immer wieder darauf zurück – auch ohne besonderen Anlass.

Alles begann 1983

Als damals junger Bursche kam Guiseppe Canal 1983 nach Deutschland und fand seine Berufung in der Herstellung von Eis. Schon sein Vater und dessen Schwester waren anerkannte „Eismacher“.

Vor nunmehr 14 Jahren, nach diversen beruflichen Erfahrungen, eröffnete er dann das Eiscafé in Gehrden und gehört seither zu den festen Größen in der Gehrdener Gastronomie. „Unser Eis wird nur mit Liebe gemacht, das ist das Motto, und das schmecken unsere Gäste“, ist der Inhaber überzeugt.

Steinweg 26
30989 Gehrden
Telefon: (0 51 08) 87 90 13
Öffnungszeiten:
montags bis sonnabends 9–21 Uhr
sonntags: 10–21 Uhr

3
/
3