Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
9°/5°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region West Zukunftsorientiert: Das Leben mit EEservice Neustadt gestalten
Anzeige
08:39 28.01.2021
Marcus Biermann, Geschäftsführer von EEservice, und Franziska Materne, Geschäftsführerin von der Klimaschutzagentur Mittelweser e. V., freuen sich über die vielfältigen Möglichkeiten im Bereich der erneuerbaren Energien.

Energiewende leben und gestalten: Der Trend geht zu klimafreundlichen, dezentralen Lösungen im Bereich der Energieversorgung. Privatpersonen wird mit den erneuerbaren Energien jetzt eine wirtschaftliche Alternative zur fossilen Energie im Bereich Strom- und Wärmeerzeugung, die außerdem den notwendigen Beitrag für den Klima- und Umweltschutz ermöglicht. 

Der Clou: nicht nur der Umwelt wird Gutes getan, der Nutzer kann auch sparen. Immer mehr Bauherren entscheiden sich deshalb für die eigene Strom- und Wärmeversorgung sowie die Umstellung auf elektrisches Fahren. Attraktive Fördermaßnahmen von Bund und Land erhöhen die Nachfrage von erneuerbaren Energien bei Privatpersonen wie auch bei den gewerblichen Kunden. Die EEservice aus Neustadt ist längst auch überregional als kompetenter Partner für die Installation, Betriebsführung, Wartung und Instandsetzung von Fotovoltaik-, Stromspeichersystemen und deren Nutzung für die Wärmeerzeugung bekannt. Daneben gehört das Thema E-Mobilität und die intelligente Vernetzung mittlerweile zum täglichen Geschäft.

Dieser Markt bietet aufgrund wachsender Kundennachfrage und politischem Umdenken optimale zukunftsorientierte berufliche Perspektiven. Dieser gesellschaftspolitische Wandel führt bei EEservice dazu, personelle Ressourcen aufzustocken, um den Kunden kompetent und serviceorientiert bedienen zu können. Wer sich gerade in dieser Zeit beruflich verändern oder weiterentwickeln möchte und sich zudem in dieser Branche wiederfindet, hat bei EEservice Aussicht auf einen sicheren Arbeitsplatz mit guten Entwicklungsmöglichkeiten. Bewerben Sie sich bei der EEservice und gestalten Sie bei die Energiewende mit.

EEservice

Physiotherapeutin bietet großes Therapieprogramm und Laufseminare an

Zum qualifizierten Team der Physiotherapiepraxis gehören Juliana Fundo (von links), René Schröpfer, Ramona Wessling und Frauke Wehrenberg.
Zum qualifizierten Team der Physiotherapiepraxis gehören Juliana Fundo (von links), René Schröpfer, Ramona Wessling und Frauke Wehrenberg.

Immer auf dem neuesten Stand und zukunftsorientiert ausgerichtet hat Physiotherapeutin Frauke Wehrenberg ihre moderne Praxis in Großenheidorn auf 150 Quadratmeter erweitert. Ihr hochqualifiziertes Team verwendet die neuesten Heilmethoden, um schnell zu schmerzfreier Gesundheit zu verhelfen.

Alle Faktoren, die mit den jeweiligen Problemen zusammenhängen, werden bewertet und behandelt. Dies beinhaltet, die persönlichen Arbeits- und Heimstressoren, den allgemeinen Körperzustand, die Ernährung, Haltungsgewohnheiten, emotionale Verbindungen und Muster. Neben der Rückenschulung und der Sturzprävention (StuBs) bietet sie unter anderem verschiedenste Laufseminare an. Auf Wunsch sind diese jetzt auch als Einzelbetreuung möglich. Ganz neu im Programm ist auch das Funktionstraining in Kooperation mit dem Kneipp Verein Wunstorf e. V.

Frauke Wehrenberg verfügt über rund 40 Jahre Berufserfahrung als Physiotherapeutin und Heilpraktikerin (Physio). Seit mehr als 20 Jahren führt sie ihre eigene Praxis. Ihr Team besteht aus erfahrenen Therapeuten, die durch ständige Fortbildungen eine Therapie nach neuesten Erkenntnissen gewährleisten. In der Praxis wird ein breites Spektrum an umfassenden Dienstleistungen angeboten, um die Bedürfnisse von Erwachsenen, Senioren und Sportlern zu erfüllen. Um den Patienten optimal zu versorgen sind selbstverständlich auch Hausbesuch möglich.

Kai Bliemeister und sein Team pflegen, fällen und pflanzen Bäume

Kai Bliemeister ist auf Baumpflege spezialisiert und freut sich mit seinem Team über das verliehene RAL-Gütezeichen.
Kai Bliemeister ist auf Baumpflege spezialisiert und freut sich mit seinem Team über das verliehene RAL-Gütezeichen.

Kai Bliemeister ist Fachagrarwirt für Baumpflege und Baumsanierung. Er berät zu Neupflanzungen, übernimmt die Pflege und kontrolliert die Standfestigkeit von Bäumen. „Ich empfehle in der natürlichen, winterlichen Ruhephase Baumpflanzungen vorzunehmen“, sagt Bliemeister. Er setzt auf eine fachgerechte Beratung, um passende Pflanzen auszuwählen. „Auch für Baumfällungen, beziehungsweise Baumpflegearbeiten ist jetzt der richtige Zeitpunkt“, weiß der Experte. Die Fachkenntnisse von Kai Bliemeister und seinem Team sind Ende Dezember zum wiederholten Male durch die Verleihung des RAL-Gütezeichens bestätigt worden. Denn Bliemeisters Baumpflegefachbetrieb zählt deutschlandweit zu den ausgewählten Unternehmen, die von der RAL Gütegemeinschaft ausgezeichnet wurden, um geprüfte Baumpfleger auszubilden.

„Noch ist Baumpfleger kein anerkannter Ausbildungsberuf. Aber usammen mit der RAL Gütegemeinschaft wurde ein Konzept ausgearbeitet, um unseren Nachwuchs selbst und qualifiziert weiterbilden zu können“, erläutert Bliemeister. Die Ausbildung beinhaltet die Kletter- oder Hubsteiger-Schulungen, alle erforderlichen Kenntnisse um einen Baum fachgerecht bearbeiten zu können und schließt mit dem europaweit anerkannten Zertifikat des „European Treeworker“ ab.


Den Sommer jetzt planen

Kuenzlen & Samtlebe ist professioneller Servicedienstleister für modernen Garten- und Landschaftsbau.
Kuenzlen & Samtlebe ist professioneller Servicedienstleister für modernen Garten- und Landschaftsbau.

Die Garten- und Landschaftsbauer von Kuenzlen & Samtlebe gestalten mit standfesten Gehölzen, Solitärstauden und Gräsern attraktive Gartenbilder, die durch Licht effektvoll in Szene gesetzt werden. Die Profis wissen, dass jetzt die beste Zeit für Schnittarbeiten an Bäumen und Sträuchern ist. „Wichtig ist ein fachgerechter Schnitt. Die Gehölze müssen ausgelichtet und überalterte Triebe entfernt werden“, sagt Martin Budnick. Totholz in Großbäumen entfernen die Baumexperten schonend mit Hilfe von Kletter-Seiltechnik. Auch Obstbäume werden fachgerecht auf Ertrag geschnitten.

Der Winter ist die beste Pflanzzeit. Ausgenommen sind nur wenige, frostgefährdete Arten. Ab Mai ist es für Solitärgehölze als Ballenware zu spät, da diese dann schon ausgetrieben haben. Dann müssen die Experten auf Gehölze in Töpfen und Containern zurückgreifen. Immer häufiger wünschen sich Kunden bienenfreundliche Beete, so die Erfahrung er Garten- und Landschaftsbauer. Dafür werden Rasenteilstücke aufgelöst oder Gehölzriegel durch einen Staudensaum ergänzt. Jahreszeitlich abgestufte Staudenbeete, die sich gut mit blühenden Sträuchern kombinieren lassen, bilden so ganzjährig einen attraktiven Blickfang. Eine Lieblingsstaude von Martin Budnick ist übrigens die weiße Bergminze (Calamintha nepeta „Triumphator“). Von Juli bis September ist in ihren Blütenstengeln ein munteres Summen und Brummen zu hören.

Auch Zwiebelpflanzen, wie die Wildnarzissen, lateinisch Narcissus cyclamineus oder Narcissus jonquilla, aber auch Crocus tommasianus oder Crocus vernus und verschiedene Perlhyazinthen schaffen im ausklingenden Winter schon ein erstes Nahrungsangebot für Wildbienen. Übrigens achten die anerkannten Staudenprofis von Kuenzlen & Samtlebe nicht allein auf bienenfreundliche Gärten, sondern empfehlen auch Pflanzen und Gehölze, die heimischen Vögel reiche Nahrung bieten.
                    

2
/
2