Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Süd-West Großartige Eröffnungstage im „neuen“ EDEKA-Frischemarkt in Ronnenberg
Anzeige
13:38 27.02.2020
Ronnenbergs Bürgermeisterin Stefanie Harms durchschneidet symbolisch das Band zur Wiedereröffnung. Die Freude über die mehr als gelungene Komplett-Renovierung des EDEKA-Ladage-Frischemarktes sind auch Stefan Ladage (Zweiter von links) und seinem Sohn Philipp (Dritter von links) anzusehen.

Als am späten Sonnabend-Abend die Türen im neuen EDEKA-Ladage-Frischemarkt an der Straße „Über den Beeken“ geschlossen wurden, da war klar: Die Investition von gut einer Million Euro hat sich gelohnt. Die Ronnenberger haben „ihren“ EDEKA-Frischemarkt für sich wiederentdeckt. Nach der furiosen Widereröffnung am vergangenen Donnerstag riss der Zustrom der „Neugierigen“ nicht ab.

Kunden sind begeistert!

Bei einer kleinen Umfrage kam heraus, dass die Kundinnen und Kunden „schwer begeistert“ sind von dem neuen Gesicht des Marktes. Gisela Baumgarten (63): „Ich bin lange nicht mehr hier gewesen, da mir der alte Markt nicht mehr so gut gefallen hat, doch jetzt steht für mich fest, dass ich hier öfter wieder einkaufe.“

Peter Pabst (44): „Es ist schon erstaunlich, was der Umbau bewirkt hat. Ich war bisher nur morgens hier und habe mir ein paar Snacks für die Arbeit gekauft, jetzt werde ich auch einmal mit der Familie hier einkaufen, obwohl ich in Gehrden wohne.“

Elisabeth Kaufmann (32): „Meine Kinder haben sogleich das Feuerwehrauto in Beschlag genommen, das ist schon toll, dass es so eine Abwechslung für die Kleinen gibt. Danach konnte ich relativ in Ruhe einkaufen – ein tolles Angebot.“

Bürgermeisterin Stefanie Harms eröffnet den Markt

6.40 Uhr ist nicht unbedingt die Zeit, zu der Ronnenbergs Bürgermeisterin Stefanie Harms ihre ersten Termine legt. Doch zur Widereröffnung des EDEKA-Frischemarktes in Ronnenberg ließ es sich das Stadtoberhaupt nicht nehmen, das symbolische „blaue Band“ durchzuschneiden, das gemeinsam von Stefan Ladage, seinem Sohn Philipp Ladage sowie dem Prokuristen Steffen Döring im Eingangsbereich des Marktes gehalten wurden. „Ich wünsche Ihnen allzeit Glück und gute Geschäfte“, sagte die Bürgermeisterin. Zur Widereröffnung hatte sie einige Präsente für die Inhaberfamilie mitgebracht, die sie im Namen des Rates und der Verwaltung an Stefan Ladage überreichte.

Nach wie vor Mittelpunkt des Frischemarktes: Die Obst- und Gemüseabteilung (großes Bild). Auch die Poststelle hat einen neuen Platz erhalten (kleines Bild).
Nach wie vor Mittelpunkt des Frischemarktes: Die Obst- und Gemüseabteilung (großes Bild). Auch die Poststelle hat einen neuen Platz erhalten (kleines Bild).

Modernste Technik für den Klimaschutz

Bei einem anschließenden Rundgang informierte der Geschäftsmann seinen Gast über den Verlauf der Arbeiten und die vielen Neuerungen im Markt. „Herzstück unseres Umbaus sind die Frischeabteilungen sowie die Kühl- und Gefrierbereiche, die wir nach den neuesten Erkenntnissen eingebaut haben.“ Dabei sei großer Wert auf Klima und Umwelt gelegt worden. „Es ist nur die neueste Technik verwandt worden.“ Während der rund zwölftägige Umbauphase sei „kein stein mehr auf dem anderen“ gebleiten. „Wir haben sogar den Boden aufgerissen, um neue Kabel, Leitungen und Rohre zu verlegen.“ Das gesamte Inventar wurde neu gestaltet. Übersichtlich, modern und mit einem großen Schuss „Wohlfühlcharakter“. Stefan Ladage: „Wir möchten das Einkaufen in Ronnenberg wieder zu einem Erlebnis machen.“ Die Bürgermeisterin zeigte sich begeistert und lobte den großartigen Einsatz des Kaufmannes und seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Besonders erfreut war Stefanie Harms, als ihr Stefan Ladage berichtete, dass auch weitere Arbeitsplätze geschaffen werden. Bei einer Tasse Kaffee im neu eingerichteten Bistro endete der offizielle Empfang zur Wiedereröffnung.

Kundinnen und Kunden werden mit einem Strauß Blumen begrüßt

Sag es mit Blumen – diesen Spruchmachten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des marktes zu eigen und überreichten den ersten Kunden, die früh am Morgen den Markt als erste betraten, einen Strauß Tulpen. Und so manch ein Kunde, der eigentlich „nur schnell etwas besorgen wollte“, blieb länger. „Ich kann es nicht anders sagen, aber ich bin tatsächlich geflasht von dem Ambiente“, sagte

Kim Kartholm (33), die „eigentlich nur zwei belegte Brötchen für die Arbeit“ einkaufen wollte. Doch die Levesterin, die in Ronnenberg-Empelde arbeitet, verpasste fast den beruflichen Start in den Tag, nachdem sie sich ein wenig länger als geplant in dem Markt umgesehen hatte. „Der Strauß Tulpen kommt gleich in die Vase“, versprach sie.

Tolles Fazit!

„Wir waren sehr zufrieden mit den ersten tagen nach der Wiedereröffnung“, sagte Prokurist Steffen Döring. „Jetzt hoffen wir, dass sich der Markt wieder bei den Ronnenbergern und vielen anderen Menschen aus den umliegenden Kommunen, etabliert – wir sind da sehr zuversichtlich.“


Ihr Einkaufsparadies EDEKA-Ladage! Was sonst?

Jetzt bei EDEKA die „Ottifanten“ sichern!

Endlich sind sie da, die „Ottifanten“-Produkte exklusiv bei EDEKA. Passend zur Wiedereröffnung des Marktes an der Straße „Über den Beeken“ haben sich die lustigen Gesellen des Komikers Otto in dem Markt niedergelassen. „Aber hoffentlich nicht für zu lange“, witzelt Marktleiter Mohammad Eshghirad. Vermutlich braucht sich der Marktleiter da keine großen Sorgen zu machen, denn die Ottifanten stehen nach wie vor bei Groß und Klein hoch im Kurs. Im Ronnenberger Markt sind es derzeit die „Ottifanten Küsschen“ – nur echt mit dem „Zipfel“ an der Spitze – die sich dem Ansturm der Kunden erwehren müssen. Für nur 1,49 € wird die 250-Gramm-Packung mit den neun leckeren Schokoladen-Schaumküssen angeboten.

Otto liebt „seinen“ Rapshonig

Wie oft der „Ostfriesenjung“ Otto sein morgentliches Brötchen mit leckerem Rapshonig beschmiert, das ist nicht hundertprozentig gesichert. Doch da der unverwechselbare Ostfriesenkomiker ein „süßer Junge“ ist, werden wohl ein paar Löffel am Frühstückstisch draufgehen und den Morgen versüßen. In Ronnenberg, im EDEKA-Ladage-Frischemarkt, bekäme der Ostfriese Nachschub. Für nur 3,99 € pro 250-Gramm-Glas sind die süßen Momente wieder gesichert.

Top-Angebote über Angebote im Ronnenberger Markt

Jetzt im neu gestalteten Frischemarkt an der Straße „Über den Beeken“ einzukaufen, das lohnt sich doppelt. Nicht nur, weil der Markt ganz einfach „schick“ geworden ist, sondern, weil es zudem noch Top-Angebote en Masse gibt.

Zum Beispiel die Kaffee-Sorte Dallmayr Prodomo als Filterkaffee, aber auch als „Gold“, sofort löslich mit unverwechselbarem Geschmack und Aroma. Der Top-Preis von 3,59 € liegt 2,90 € unter dem normalen Verkaufspreis – wenn das kein Angebot ist. Doch damit nicht genug: Als kostenlose Zugabe erhält jeder Kunde beim Kauf von zwei Kaffeeprodukten noch eine Tüte „Gut und Günstig“ Kaffee-Kränze-Gebäck dazu.

Familienbraten zum unschlagbaren Preis

Bauern-Gut ist die Fleisch-Qualitätsmarkte bei EDEKA – auch im Markt in Ronnenberg. Diese Woche kostet das Kilo Schweinenacken statt 6,99 € nur 3,99 €. Da lohnt sich der Kauf gleich doppelt. Als Beilage empfiehlt sich ein leckerer Blumenkohl – in dieser Woche für nur 1,29 Euro/Stück. Abgerundet wird das „Festmahl“ von krossen Bratkartoffeln der Eigenmarke EDEKA. In dieser Woche als 3-für-2-Aktion: Drei Beutel tiefgefrorene Bratkartoffeln kaufen, aber nur zwei bezahlen. Statt 2,97 € nur 1,98 €.

Guten Appetit!

1
/
2
Datenschutz