Menü
Anmelden
Wetter stark bewölkt
8°/2°stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region West Getränkemarkt und Bistro: Erweiterung im EDEKA-Frischemarkt in Ronnenberg
Anzeige
11:06 28.10.2020
Die Inhaberfamilie mit Stefan Ladage (von links) und seinem Sohn Philipp Ladage freuen sich gemeinsam mit Geschäftsführer Steffen Döring über die bislang schon gelungenen Umbaumaßnahmen im EDEKAFrischemarkt an der Straße Über den Beeken.

Nachdem im Februar dieses Jahres bereits der EDEKA-Ladage-Frischemarkt Über den Beeken in Ronnenberg komplett erneuert wurde, und somit den modernsten Anforderungen eines „Supermarktes“ entspricht, gehen die Erweiterungs- und Umbauarbeiten nun in die zweite und letzte Phase. Dazu Geschäftsführer Steffen Döring: „Wir wollen bis Ende November, Anfang Dezember auf gesamt rund 220 Quadratmetern einen modernen Getränkemarkt errichten sowie das Bistro mit einem Wintergarten erweitern.“

Edeka Ladage Gehrden

Umfangreiches Getränkesortiment

Das Getränkesortiment wird nach dem Umbau, beziehungsweise der Erweiterung, keine Wünsche offenlassen. Von Softgetränken, wie zum Beispiel Säften, unzählige Wassermarken, allen top Biersorten, aber auch „Exoten“, sowie Weine aus allen bekannten Anbaugebieten, fehlt es an nichts. Etwa knapp 180 Quadratmeter werden dafür verwendet. „So können wir garantieren, dass unsere Kunden zur Advents- und Weihnachtszeit garantiert ihr Lieblingsgetränk finden.“

Wintergarten lädt zum Verweilen ein

Der Anbau mit einem Wintergarten war nötig, da es im Innenbereich des vorhandenen Marktes keine Möglichkeiten gab, dafür Fläche zur Verfügung zu stellen. Das Konzept beim Umbau sah vor, den Platz für die einzelnen Abteilungen zu nutzen, sonst wäre es da zu eng geworden. „Deshalb haben wir uns für den Bau eines Wintergartens entschieden, der natürlich auch einen ganz besonderen Charme hat“, sagt Steffen Döring.

Rund 40 Quadratmeter stehen für den Wintergarten zur Verfügung. Darin sollen rund 25 Plätze realisiert werden. So soll dafür gesorgt werden, dass die Kunden vor, während oder nach ihrem Einkauf die vielen Leckereien, Snacks und Spezialitäten aus dem Bistro genießen können – und das während der gesamten Öffnungszeiten. „Einen ganz genauen Zeitpunkt, wann der Wintergarten fertig sein wird, kann ich noch nicht sagen. Zuerst realisieren wir den Getränkemarkt, danach dann werden die Sitzplätze für das Bistro erweitert.“

Im Februar eine Million Euro investiert

Demnächst wird das Bistro um rund 40 Quadratmeter für weitere Sitzflächen erweitert.
Demnächst wird das Bistro um rund 40 Quadratmeter für weitere Sitzflächen erweitert.

Als Ende Februar die Türen im neuen EDEKA-Ladage-Frischemarkt an der Straße Über den Beeken erstmalig nach dem Umbau geöffnet wurden, da war klar: Die Investition von gut einer Million Euro hat sich gelohnt. Die Ronnenberger haben „ihren“ EDEKA-Frischemarkt für sich wiederentdeckt. Nach der furiosen Widereröffnung hat sich der Markt etabliert und ist wieder zu einem festen Bestandteil für die Ronnenberger für ihren „alltäglichen“ Einkauf geworden. Bei einer kleinen aktuellen, aber natürlich nicht repräsentativen Umfrage, kam heraus, dass die Kundinnen und Kunden „schwer begeistert“ sind von dem neuen Gesicht des Marktes. Gisela Heinerstorf (59): „Ich bin lange nicht mehr hier gewesen, da mir der alte Markt nicht mehr so gut gefallen hat, doch jetzt steht für mich fest, dass ich hier öfter wieder einkaufe.“

Adrian Bergmann (34): „Es ist schon erstaunlich, was der Umbau bewirkt hat. Ich war bisher nur morgens hier und habe mir ein paar Snacks für die Arbeit gekauft, jetzt werde ich auch einmal mit der Familie hier einkaufen, obwohl ich in Gehrden wohne.“

Samira Etstürk (39): „Meine Kinder nehmen immer gleich das Feuerwehrauto in Beschlag, das an ein Auto aus einem Kinderkarussell erinnert. Es ist schon toll, dass es so eine Abwechslung für die Kleinen gibt. Danach kann ich relativ in Ruhe einkaufen – ein tolles Angebot.“

„Ich kann es nicht anders sagen, aber ich bin schwer beeindruckt von dem Ambiente“, sagte Kim Kartholm (33), die „eigentlich nur zwei belegte Brötchen für die Arbeit“ einkaufen wollte. Doch die Levesterin, die in Ronnenberg-Empelde arbeitet, verpasste fast den beruflichen Start in den Tag, nachdem sie sich ein wenig länger als geplant in dem Markt umgesehen hatte.

Stadtverwaltung freut sich

Auch Ronnenbergs Stadtoberhaupt äußerste sich damals wie heute überaus positiv zu dem Markt: „Stadt und Verwaltung freuen sich sehr, wenn in unserer Kernstadt Neues entsteht und investiert wird. Das hat die Familie Ladage getan, und dafür sind wir dankbar. Ich wünsche allzeit Glück und gute Geschäfte“, sagte die Bürgermeisterin zur Eröffnung.

Modernste Technik für den Klimaschutz

Herzstück nach dem Umbau sind die Frischeabteilungen sowie die Kühl- und Gefrierbereiche, die nach den neuesten Erkenntnissen eingebaut wurden. Bereits jetzt, rund ein halbes Jahr nach Wiedereröffnung, steht fest, dass sich diese Investition gelohnt hat. Die klimaschonenden Anlagen sorgen dafür, dass mit Energie und Ressourcen schonend umgegangen und auf Nachhaltigkeit gesetzt wird.

Steffen Döring: „Wir wollten das Einkaufen in Ronnenberg wieder zu einem Erlebnis machen und natürlich zusätzliche Arbeitsplätze schaffen. „Die ersten Monate waren schon sehr gut, doch es kann noch besser werden. Und dafür bauen wir halt einen Getränkemarkt und erweitern das Bistro“, sagt Steffen Döring. Der Geschäftsführer kündigte an, die Eröffnung des Getränkemarktes rechtzeitig bekannt zu machen. „Es wird natürlich auch tolle Eröffnungsangeboten geben!“