Menü
Anmelden
Wetter heiter
20°/4°heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Nord-West Damboldt Optik in Garbsen-Berenbostel beweist: Wir können Brille
Anzeige
11:17 07.09.2020
Fühlen sich in den neu gestalteten Räumen wohl: Claudia Bühler (von links), Sandra Riemann, Uwe Konnerth, Sara Mahmoun und Jürgen Damboldt.

Damboldt Optik in Berenbostels Roter Reihe ist seit Jahrzehnten eine bekannte Adresse für alle, die Wert auf eine leistungsfähige und individuelle Versorgung in Sachen Optik und Hörakustik legen. In den zurückliegenden Wochen hatten vorüber gehend Innenarchitekten das Zepter in den Geschäftsräumen übernommen.

Das ansprechendes Ergebnis können Kunden jetzt selbst in Augenschein nehmen. „Wir sind sehr glücklich mit unseren modern und hell gestalteten Räumlichkeiten!“ sagt Jürgen Damboldt. „Schauen Sie doch mal vorbei“, laden Jürgen Damboldt und Team herzlich zu einem Besuch in den nächsten Tagen ein. Schließlich überzeugt nicht allein das Raumkonzept mit hellem Holz und Akzenten aus rotem Moos, sondern auch die Auswahl der neu eingetroffenen Brillenmodelle. „Wir starten mit neuen, attraktiven Fassungen in den Herbst“, sagt Sandra Riemann.

Runde Nickelbrillen in Silber sind ebenso wie schmeichelndes Roségold Trend. Bei den Kunststoff Fassungen ist vor allem der Farbton Nude im Kommen. Mit Blick auf den Herbst rät das Damboldt-Team außerdem, die Sehtüchtigkeit zu überprüfen. Denn früh einsetzende Dunkelheit und regennasse, reflektierende Straßenoberflächen sind für das Auge ebenso anspruchsvoll wie das Xenon-Licht von Fahrzeugscheinwerfern.

Für Menschen, die am Bildschirm arbeiten, empfiehlt das Damboldt-Team spezielle Computer-Arbeitsplatzbrillen mit sogenanntem Blueblocker. So wird das empfindliche Augenlicht vor schädlicher Strahlung geschützt.

Für die Hörakustik-Versorgung gibt es ebenfalls mehr Komfort: „Wir verfügen jetzt über eine zweite Hörkabine“, schätzt das Team die gesteigerte Flexibilität.

Präventionskurs im futureFit unterstützt die Immunabwehr

Marc Schiller lädt zum Präventionskurs ein. Die Krankenkassen beteiligen sich an den Gebühren.
Marc Schiller lädt zum Präventionskurs ein. Die Krankenkassen beteiligen sich an den Gebühren.

Für die meisten hat sich der Alltag seit Beginn der Pandemie geändert, neue Herausforderungen sind zu meistern. „Es ist wichtig, immer wieder Phasen der Ruhe und Besinnung zu finden und zu schauen: Was tut mir wirklich gut?“, so die Empfehlung von Mentalcoach und Fitnesskaufmann Marc Schiller. Er entwickelte mit seinem Team neue Angebote zur Stärkung von Kreislauf, Muskulatur und seelischer Verfassung. Schließlich spielt die stabile Psyche eine wichtige Rolle für die Lebensqualität. „Wir starteten mit Online- Sportkursen und -Meditationen“, so Schiller. Später zog er mit einigen Kursen auf das Parkdeck, um Übungen an der frischen Luft anzubieten. Ob Desinfektionsmittel, ein Wegeleitsystem für Abstände und der Check der leistungsfähigen Filter in der Belüftung – Schiller nutzt seine Möglichkeiten zur gemeinsamen Überwindung der Pandemie. Wer ins futureFit-Studio kommt, schätzt auch das neue FIVE-Angebot, um seine Faszien zu lockern. „Mit den Modulen lassen sich sogar Verspannungen an Stellen lösen, die man sonst selber gar nicht erreichen kann“, so Schiller über das gefragte Zusatzangebot. Auch das Thema gesundes Essen rückt für viele immer mehr in den Fokus. „Wir wollen diese Strömung aufnehmen und bieten ein achtwöchiges Ernährungs-Coaching an.“ Das Konzept bietet alltagstaugliche Rezepte für eine vitamin- und ballaststoffreiche Ernährung, um das Immunsystem zu stärken. In Kombination mit Herz-Kreislauftraining und Muskelstärkung unterstützt es die Gewichtsreduktion. Ein Vorteil: Gesetzliche Krankenkassen (KK) unterstützen die Kombination nach § 20 und beteiligen sich in attraktivem Umfang an den Gebühren des achtwöchigen Präventionskurses. Zudem starten bald neue Kurse mit dem FIVE-Parcours, die ebenfalls von den KK unterstützt werden. Infos gibt es bei futureFit unter Telefon (0 51 37) 7 99 30. Für Kurzentschlossene gibt es zudem bis zum 30.09.2020 das Angebot, das Studio 10 Wochen für 99 Euro zu testen.

Datenschutz