Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Stadt Ost Comedy meets Charity
Anzeige
17:08 05.09.2019
Caterina Aversa-Knörich bietet bei den Haarchitekten ausgefallene Schnitte und Farben an.

So verrückt muss man erstmal sein: einen Friseursalon in eine große Bühne verwandeln und das Publikum anschließend mit feinster Stand-up-Comedy zum Lachen zu bringen.


Schuhgeschäft von Frajer

Für Dennis Grundt ist das eine der leichtesten Übungen und so kommt der Hamburger Jung am Sonnabend, 19. Oktober, zu den Haarchitekten nach Bothfeld.

23 Euro kostet eine Karte inklusive Sektempfang. Wer mehr geben möchte, ist ebenfalls herzlich willkommen. „Denn Spenden sowie die Hälfte des Erlöses aus dem Kartenverkauf kommt dem Verein „Obdachlosen helfen – wir tun was“ zugute“, sagt Salonchefin Tina Jalecz. Und das aus gutem Grund, denn die Friseurin engagiert sich in ihrer Freizeit für die Barber Angels, schneidet Obdachlosen und Bedürftigen in regelmäßigen Abständen kostenlos Bart und Haare.

Zu dem „Club der Friseure“, wie sich die Barber nennen, gehört auch Dennis Grundt. Er sieht sich selbst als Typberater, Seelentröster, Talkmaster – und als symphaartischer Hamburger erzählt er in der Rolle des Stand-up-Comedian unzensiert aus 15 Jahren im Friseursalon. Er philosophiert über freche Friseurwünsche, stabile Bärte, aber auch über stressige Saunabesuche.

Tickets für die rund zweieinhalbstündige Vorstellung, die um 19 Uhr beginnt, gibt es bei den Haarchitekten. „Mit 40 Plätzen ist die Anzahl der Karten begrenzt, Interessierte sollten sich deshalb rechtzeitig den Eintritt sichern“, sagt Tina Jalecz.


Symphaartisch: Stand-up- Comedian Dennis Grundt tritt am 19. Oktober für den guten Zweck bei den Haarchitekten in Bothfeld auf.
Symphaartisch: Stand-up- Comedian Dennis Grundt tritt am 19. Oktober für den guten Zweck bei den Haarchitekten in Bothfeld auf.

Neues Gesicht im Haarchitekten-Team

Mit Caterina Aversa-Knörich stellt Tina Jalecz ihren Kunden ein neues Gesicht vor. Die Hairstylistin unterstützt das Team der Haarchitekten seit dem 1. August tatkräftig. Spezialisiert ist Caterina Aversa-Knörich auf ausgefallene Schnitte und Farben. „Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Hair – Tattoos“, sagt Tina Jalecz, die mit dem Einstieg der neuen Mitarbeiterin jetzt wieder mehr Termine anbieten kann. Caterina Aversa-Knörich täglich bis 14.30 Uhr, samstags bis 13 Uhr im Salon.

Die Haarchitekten, Gernsstraße 34, haben dienstags und mittwochs von 9 bis 18 Uhr, donnerstags und freitags von 9 bis 19 Uhr sowie sonnabends von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Um Terminvereinbarungen wird unter Telefon (05 11) 69 09 50 96 gebeten.



Feiern, shoppen und swingen

Am 21. und 22. September geht’s rund: Auf der Kurze-Kamp-Straße wird Herbstmarkt gefeiert – und der Einkaufspark Klein-Buchholz lädt zum Jazzfestival und verkaufsoffenen Sonntag ein

Musik liegt in der Luft: Auf der Kurze- Kamp-Straße und im Einkaufspark Klein-Buchholz stehen am 21. und 22. September ein Dutzend Bands auf der Bühne.
Musik liegt in der Luft: Auf der Kurze- Kamp-Straße und im Einkaufspark Klein-Buchholz stehen am 21. und 22. September ein Dutzend Bands auf der Bühne.

Am Samstag, 21. September, und Sonntag, 22. September, dürfte wohl halb Bothfeld auf den Beinen sein. In der Kurze-Kamp-Straße wird gleich zwei Tage lang gefeiert.

Los geht’s mit dem 24. Bothfelder Herbstmarkt, dann folgt das Jazz-Festival. Und weil der Einkaufspark Klein-Buchholz zum Sonntagsbummel einlädt, baut die Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute (GBK) dort am Sonntag auch gleich noch eine Bühne auf und startet das 1. Wein-Festival. „Wir erwarten am Herbstmarkt-Wochenende einige zehntausend Besucher, die sich im Stadtteil tummeln werden“, sagen die Organisatoren Hans-Jürgen Wittkopf von der Gemeinschaft der Bothfelder Kaufleute (GBK) und Jens-Michael Emmelmann als Eigentümer des Einkaufsparks Klein-Buchholz.

Mit dem großen Festumzug startet der Stadtteil in ein turbulentes Wochenende.
Mit dem großen Festumzug startet der Stadtteil in ein turbulentes Wochenende.

Jazz und Kunst im Einkaufspark Klein-Buchholz

Den Charme des Einkaufsparks Klein-Buchholz machen der ausgeklügelte Branchenmix und der Gemeinschaftssinn der Geschäftsleute des Quartiers zwischen Adolf-Emmelmann-Straße und Sutelstraße aus. Fast alle der rund 30 Läden haben sich für die Sonntagsbummler zwischen 13 und 18 Uhr wieder tüchtig ins Zeug gelegt, bieten am kommenden Wochenende spannende Aktionen, Gewinnspiele und satte Rabatte an.

Hannovers größtes - außerhalb der Innenstadt gelegene - Einkaufszentrum hat schließlich einiges zu bieten: Mit dem 3500 Quadratmeter großen Edeka – Center, dem DEPOT für Wohnaccessoires, einem Modezentrum und vielen inhabergeführten Geschäften für Feinkost, Bücher, Blumen, Taschen, Schmuck oder Parfum finden die Kunden auf dem Areal eigentlich alle Dinge, die der Mensch zum täglichen Leben braucht.

Am kommenden verkaufsoffenen

Sonntag können die Besucher nicht nur einen ersten Blick auf das werfen, was der Herbst modisch Musik liegt in der Luft: Auf der Kurze- Kamp-Straße und im Einkaufspark Klein-Buchholz stehen am 21. und 22. September ein Dutzend Bands auf der Bühne. Feiern, shoppen und swingen Am 21. und 22. September geht’s rund: Auf der Kurze-Kamp-Straße wird Herbstmarkt gefeiert – und der Einkaufspark Klein-Buchholz lädt zum Jazzfestival und verkaufsoffenen Sonntag ein zu bieten hat. Die Gastronomen und Feinkostgeschäfte zeigen auch, wie köstlich die Herbstküche sein kann. Wer es sich in den eigenen vier Wänden jetzt richtig gemütlich machen möchte, findet passende Wohnaccessoires und bunte Schönheiten für die Vase oder herbstlich bepflanzte Blumenkübel für Balkon und Terrasse. Außerdem werden auch im Einkaufspark rund 20 Kunsthandwerker ihre „Zelte aufschlagen“, dort ihre Arbeiten präsentieren, sich bei ihrem Tun über die Schulter schauen lassen und den verkaufsoffenen Sonntag auf diese Weise bereichern. Die künstlerischen Angebote könnten vielfältiger kaum sein, denn die Hobbykünstler stellen Schönes aus Holz, Naturschmuck, selbstgekochte Marmeladen und gute Öle oder Insektenhotels aus. Aber auch Imker werden mit dabei sein und zeigen, wie Honig entsteht. „Vielleicht entdeckt der ein oder andere hier sogar schon erste Weihnachtsgeschenke“, sagt Hans-Jürgen Wittkopf, Vorsitzender der GBK. Für die hungrigen Mäuler gibt es Crepes und Waffeln, Deftiges vom Grill und die Gastronomen vor Ort tischen Köstlichkeiten aus der Herbstküche auf.

Auf Bothfelds 1. Weinfestival haben Weinliebhaber zudem die Gelegenheit, edle Tropfen zu probieren und die ein oder andere Flasche für den Weinkeller zu kaufen.

Das Parken in der Tiefgarage im Einkaufspark ist kostenlos. Außerdem bietet sich der Park + Ride- Platz an der Carl-Loges-Straße zum Abstellen des Autos an. Von dort aus fährt die Stadtbahn Linie 9 in Richtung City zum Einkaufspark Klein-Buchholz.

Am Wochenende ist in Bothfeld eine Menge los: Zum Bothfelder Herbstmarkt werden einige Zehntausend Besucher erwartet.
Am Wochenende ist in Bothfeld eine Menge los: Zum Bothfelder Herbstmarkt werden einige Zehntausend Besucher erwartet.

Musik liegt in der Luft

Um die gute Stimmung vom Jazzfestival in der Kurze-Kamp-Straße in Bothfelds neue Mitte zu holen, wird im Einkaufspark eine große Musikbühne aufgebaut – und die Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute entsendet Jazzcombos, die die Menschen an der Sutelstraße zum Mitwippen anstiften sollen. Die Band Cumulus hat hier mit Latin, Jazz und Blues ihren großen Auftritt und wird sich auf der Bühne mit dem Hannoverschen Karnevals Club und der La Danza Tanzschule abwechseln.

Für das Jazzfestival in der Kurze-Kamp-Straße haben sich ein gutes Dutzend Jazzmusiker angesagt und bringen die Festmeile zu swingen, während rund um die Bühnen zahlreiche Kunsthandwerker ihre Unikate in Form von Schmuck, Bildern, Accessoires oder Kleidung präsentieren.

Datenschutz