Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
21°/15°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover

Home
Anzeige
13:47 28.05.2021
Mit Anbaukonstruktionen kann man bestehende Häuser mit Balkonen ausstatten.

Der norddeutsche Sommer kann durchaus nass ausfallen. Da ist es schon angenehm, im Trockenen zu stehen, wenn man Gäste an der Tür empfängt oder verabschiedet.

Ein Vordach am Hauseingang sorgt dafür, dass man vor den Unbilden des Wetters geschützt ist. Über die Zweckmäßigkeit hinaus kann ein Vordach aber auch etwas zum Aussehen des Hauses beitragen. Experte für die Funktionalität und Ästhetik eines Vordaches ist Andreas Kaletta.

Der Burgdorfer und sein Team haben in ihrer Metallbauwerkstatt eine Vielzahl von Auswahlmöglichkeiten, die sie ihren Kunden präsentieren können. Das beginnt schon bei der Entscheidung, ob das Dach freitragend oder abgestützt werden soll. Bei kleineren Vordächern ist eine freitragende Konstruktion kein Problem und ästhetisch durchaus reizvoll.

Darüber hinaus kann sich der Hausbesitzer entscheiden zwischen dem Material Edelstahl oder feuerverzinktem und pulverbeschichtetem Metall. „Mit einer Pulverbeschichtung kann man zwischen mehreren Farben wählen und das Dach der Fassadengestaltung des Hauses anpassen“, erklärt Kaletta. Edelstahl dagegen ist nur in der Originalfarbe des Metalls zu haben, hat aber eine sehr edle und elegante Wirkung. Was für den Hauseingang gilt, findet seine Fortsetzung auf der Terrasse. Mit einer Überdachung dieses Wohnzimmers im Freien lässt sich auch der norddeutsche Sommer besser aushalten. Bei einem Schauer muss man nicht gleich ins Hausinnere flüchten und bei schönem Wetter gibt es natürlich die Möglichkeit, Glasflächen zu öffnen das schöne Wetter zu genießen. Gleichzeitig bildet eine Terrassenbedachung die Möglichkeit, Sonnenschutz zu integrieren, falls der Sommer doch einmal zu heiß werden sollte.

Nützlich und ästhetisch: Ein Vordach von Kaletta.
Nützlich und ästhetisch: Ein Vordach von Kaletta.

Terrassenbedachungen und Vordächer sind natürlich nicht die einzigen Produkte aus der Meisterwerkstatt Kaletta. Eine Spezialität der Burgdorfer sind Anbaubalkone, mit denen man bestehende Häuser im Nachhinein mit Balkonen ausstatten kann. Sie werden einfach als selbsttragende Konstruktion an das Haus angebaut. Dabei ist es wichtig, dass der Balkon zum Charakter des Hauses passt. In dieser Hinsicht lässt sich die Hülptingser Firma einiges einfallen, um dem Thema Ästhetik gerecht zu werden. Außerdem wird der Wert einer Immobilie durch Anbaubalkone erhöht.

Bei der Materialausstattung der Anbaubalkone sind ebenfalls einige Varianten möglich. So können Kunden beispielsweise aus verschiedenen Bodenbelägen den für sie angenehmsten aussuchen. Auf diese Weise kann man den Sommer auch daheim genießen, falls es wegen der Corona-Pandemie mit der Urlaubsreise nicht klappen sollte.

Ein weiterer Schwerpunkt in der Arbeit bei Kaletta Metallbau gilt ebenfalls Balkonen, allerdings nicht nur Anbaubalkonen, sondern auch solchen, die schon vorhanden sind. Über die Jahre werden Balkongeländer unansehnlich oder unmodern. Bei Instandhaltungen oder Modernisierungen bietet es sich an, den Balkon mit neuen Geländern auszustatten, die ästhetisch in die Zeit passen. Dabei können Hausbesitzer aus den unterschiedlichsten Materialien von Glas bis Kunststoff wählen.

Andreas Kaletta Metallbau
Leineweberstraße 16
31303 Burgdorf
Telefon (0 51 36) 8 52 84
www.metallbau-kaletta.de
 

3
/
6